Entschieden: Roger Federer zieht nach Rapperswil-Jona


Roman Spirig
Sport / 19.07.19 12:17

Tennis-Star Roger Federer zieht nach Rapperswil-Jona. Der 37-Jährige hat ein Grundstück in der Kempratner Bucht am Zürichsee gekauft. Der Stadtpräsident der zweitgrössten Stadt im Kanton St. Gallen ist begeistert.

Entschieden: Roger Federer zieht nach Rapperswil-Jona (Foto: KEYSTONE / PETER KLAUNZER)
Entschieden: Roger Federer zieht nach Rapperswil-Jona (Foto: KEYSTONE / PETER KLAUNZER)

Wie in der Freitag-Ausgabe der Linth Zeitung-Zeitung, dem amtlichen Publikationsorgan von Rapperswil-Jona, zu entnehmen ist, hat der Tennis-Star mit Wohnsitz in Valbella GR ein Grundstück direkt am Zürichsee gekauft. Das Land mit Einfamilienhaus und Scheune, welches Federer von einer Erbengemeinschaft kaufte, ist knapp 18'000 Quadratmeter gross.

Stadtpräsident Martin Stöckling freut sich über den prominenten Neuzuzüger, wie er gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte: "Wir sind stolz, dass die Familie Federer Rapperswil-Jona als ihren zukünftigen Wohnort gewählt hat. Es zeigt, dass unsere Stadt attraktiv ist".

Die Baubewilligung sei rechtskräftig erteilt. Wann mit dem Bau der Villa mit Tennisplatz begonnen wird, wisse er nicht. Dies sei Angelegenheit des Bauherrn, sagte Stöckling weiter. Zuerst müsse die Stadt Leitungen verlegen, welche durch das Grundstück führen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

CVP-Präsident Pfister will Amtszeit von Bundesräten beschränken
Schweiz

CVP-Präsident Pfister will Amtszeit von Bundesräten beschränken

CVP-Präsident Gerhard Pfister will das Wahlsystem für die Bundesräte ändern. Die Schweiz müsse die Konkordanz weiterentwickeln, sagte der Zuger in einem Interview, welches heute erschien.

Erste Niederlage für Juventus Turin
Sport

Erste Niederlage für Juventus Turin

Einen Tag nach Leader Inter Mailand (0:0 gegen die AS Roma), ist auch Juventus Turin in der Serie A gestolpert. Der Meister erlitt beim 1:3 auswärts gegen Lazio Rom sogar die erste Saisonniederlage und weist nun einen Rückstand von zwei Punkten auf Inter Mailand auf. Lazio liegt als Dritter nur noch drei Zähler hinter Juventus.

Killian Peier steht erstmals auf dem Weltcup-Podest
Sport

Killian Peier steht erstmals auf dem Weltcup-Podest

Killian Peier bestätigte seine WM-Bronzemedaille. Mit dem 2. Rang in Nischni Tagil ist er auch im Weltcup auf dem Podest angekommen.

Globale Hitzewellen und Dürren gefährden Kornkammern der Welt
International

Globale Hitzewellen und Dürren gefährden Kornkammern der Welt

Der Klimawandel macht Dürren und Hitzewellen weltweit häufiger. Daher ist das Risiko für gleichzeitige Missernten in mehreren "Kornkammern" der Welt viel grösser als vor 50 Jahren, berichten Forschende.