Erneut Schüsse in Rot am See in Deutschland


Roman Spirig
International / 25.01.20 14:20

In dem baden-württembergischen Ort Rot am See sind heute Samstagvormittag erneut Schüsse gefallen. Die Polizei sei mit "starken Kräften vor Ort", unter anderem einem Spezialeinsatzkommando, sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur AFP.

Erneut Schüsse in Rot am See in Deutschland (Foto: KEYSTONE / EPA / RONALD WITTEK)
Erneut Schüsse in Rot am See in Deutschland (Foto: KEYSTONE / EPA / RONALD WITTEK)

Ein Tatverdächtiger sei unverletzt festgenommen worden, er habe sich in einer Wohnung verschanzt, teilte die Polizei auf Twitter mit. Erkenntnisse über weitere Verletzte lägen derzeit nicht vor.

Ob ein Zusammenhang zum Familiendrama mit sechs Toten vom Freitag bestehe, sei noch unklar, sagte der Sprecher. Am Freitag soll ein 26-jähriger Mann in Rot am See im Kreis Schwäbisch Hall sechs Menschen erschossen haben, darunter seine Eltern. Zwei weitere Menschen wurden schwer verletzt. Der mutmassliche Schütze rief selbst die Polizei. Zum Motiv gab es zunächst keine Angaben.

Weitere Einzelheiten zu dem Drama wollen Polizei und Staatsanwaltschaft Ellwangen noch am Samstag mitteilen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Fischer und Umweltschützer plädieren für stärkeren Schutz von Aalen
Schweiz

Fischer und Umweltschützer plädieren für stärkeren Schutz von Aalen

Der Schweizerische Fischerei-Verband und die Gewässerschutzorganisation Aqua Viva schlagen Alarm: Ohne fischgängige Sanierungen in den Grosskraftwerken im Rhein gehe das "qualvolle Aalgemetzel" weiter, schreiben sie. Seit Jahrzehnten geschehe viel zu wenig.

Obwalden richtet Regionalpolitik auf Digitalisierung aus
Regional

Obwalden richtet Regionalpolitik auf Digitalisierung aus

Im Kanton Obwalden kann die öffentliche Hand zur wirtschaftlichen Stärkung des Berggebietes von 2020 bis 2023 À-fonds-perdu-Beiträge von 1,6 Millionen Franken und Darlehen von 16 Millionen Franken sprechen. Im Fokus stehen soll dabei die Digitalisierung.

Thyssenkrupp verhandelt mit Finanzinvestoren über Aufzugssparte
Schweiz

Thyssenkrupp verhandelt mit Finanzinvestoren über Aufzugssparte

Thyssenkrupp hat eine Vorauswahl für einen Verkauf seiner Aufzugssparte getroffen. Es werde vorrangig mit zwei Gruppen von Finanzinvestoren verhandelt, teilte der Stahl- und Industriekonzern am Montag mit.

Dario Cologna mit mässigem Ski-Tour-Auftakt
Sport

Dario Cologna mit mässigem Ski-Tour-Auftakt

Auf den Tag genau 10 Jahre nach seinem ersten Olympiasieg erreichte Dario Cologna in derselben Disziplin über 15 km Skating mit Einzelstart zum Auftakt der Ski Tour 2020 in Östersund den 19. Rang.