Erstmals mehr als 3000 Studierende an der Universität Luzern


Roman Spirig
Regional / 31.05.19 13:02

Im Herbstsemester 2018 haben erstmals mehr als 3000 Personen an der Universität Luzern studiert. Das Wachstum verdankt die Universität vor allem der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät.

Erstmals mehr als 3000 Studierende an der Universität Luzern (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Erstmals mehr als 3000 Studierende an der Universität Luzern (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Wie aus dem am Freitag publizierten Jahresbericht hervorgeht, waren 3007 Studentinnen und Studenten eingeschrieben, 63 mehr als ein Jahr zuvor. An der jüngsten Luzerner Fakultät, der Wirtschaftswissenschaftlichen, nahm die Zahl der Studierenden um 54 auf 314 zu. Diese Fakultät gibt es seit dem Herbst 2016.

Kleine Rückgänge gab es bei den anderen Fakultäten. An der Theologischen studierten 299 (-1) Studierende, an der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen 984 (-8) und an der Rechtswissenschaftlichen 1272 (-6). Die Zahl der interfakultär studierenden Personen stieg um 24 auf 138.

Dazu kamen 291 Personen, die 2018 eine Weiterbildung an der Universität machten. Das sind 25 mehr als im Jahr zuvor. Insgesamt bildeten sich an der Universität Luzern somit 3298 Personen aus, was einer Zunahme von 88 Personen entspricht.

Im Bereich Studium betrug der Frauenanteil 58 Prozent, im Bereich Weiterbildung 50 Prozent. Dies ergibt einen Frauenanteil von total 57 Prozent.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Tyson Fury müht trotz Schnittwunde zum Sieg
Sport

Tyson Fury müht trotz Schnittwunde zum Sieg

Der frühere Schwergewichts-Weltmeister Tyson Fury fügte dem zuvor ungeschlagenen Schweden Otto Wallin bei einem Kampf in Las Vegas die erste Niederlage zu.

Quartiereröffnung der Mikropole Mattenhof Kriens
Events

Quartiereröffnung der Mikropole Mattenhof Kriens

Am Samstag, 14. September findet die grosse Quartiereröffnung der Mikropole Mattenhof in Kriens statt. Die Besucher erwartet ein buntes Programm mit kulinarischen Highlights, Kunst, Spiel und Spass für Gross und Klein.

Dortmund fügt Leverkusen Kanterniederlage zu
Sport

Dortmund fügt Leverkusen Kanterniederlage zu

Borussia Dortmund hat in der Bundesliga nach der unerwarteten Niederlage bei Union Berlin sogleich in die Spur zurückgefunden. Der 4:0-Heimsieg gegen Bayer Leverkusen fiel auf so überzeugende Art aus, wie es das Ergebnis aussagt.

Zittersieg statt Kantersieg von Real
Sport

Zittersieg statt Kantersieg von Real

In der 4. Runde der spanischen Meisterschaft hat Real Madrid mit Mühe und Not seinen ersten Heimsieg errungen. Real führt daheim gegen Levante in der Pause 3:0 und gewann am Schluss nur 3:2.