Federer startet rasant in Rasensaison


Roman Spirig
Sport / 18.06.19 19:00

Roger Federer ist der Einstieg in die Rasensaison nach Wunsch geglückt. Die Nummer der Welt gewann in der 1. Runde des Turniers im westfälischen Halle 7:6 (7:1), 6:3 gegen John Millman (ATP 57). Es war auch eine Revanche für die Niederlage gegen den Australier am US Open im letzten Jahr.

Federer startet rasant in Rasensaison (Foto: KEYSTONE / EPA / FRIEDEMANN VOGEL)
Federer startet rasant in Rasensaison (Foto: KEYSTONE / EPA / FRIEDEMANN VOGEL)

In der 2. Runde trifft Federer am Donnerstag auf den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga (ATP 77).

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Töfffahrer rast mit 173 km/h in Hildisrieden durch 80er-Zone
Regional

Töfffahrer rast mit 173 km/h in Hildisrieden durch 80er-Zone

Die Luzerner Polizei hat einen Töfffahrer ermittelt, der in einer 80er-Zone in der Luzerner Gemeinde Hildisrieden mit 173 km/h gerast war. Der 29-jährige Deutsche wurde vorübergehend festgenommen, sein Motorrad stellte die Polizei sicher.

Lauber stellt Revisionsgesuch nach Ausstandsbeschluss im Fifa-Fall
Schweiz

Lauber stellt Revisionsgesuch nach Ausstandsbeschluss im Fifa-Fall

Die Berufungskammer des Bundesstrafgerichts ist auf ein Revisionsbegehren von Bundesanwalt Michael Lauber nicht eingetreten. Lauber beantragte die Aufhebung der Beschlüsse, mit denen er und zwei Staatsanwälte im Fifa-Komplex in den Ausstand geschickt wurden.

Stadler gewinnt Ausschreibung der Mailänder Verkehrsbetriebe
Wirtschaft

Stadler gewinnt Ausschreibung der Mailänder Verkehrsbetriebe

Der Zugbauer Stadler Rail kann einen weiteren Erfolg vermelden. Das Unternehmen hat eine Ausschreibung der Mailänder Verkehrsbetriebe für eine Lieferung von bis zu 80 Strassenbahnen gewonnen.

Schwyzer Regierung verweigert Bewilligung für Asylzentrum zu Recht
Regional

Schwyzer Regierung verweigert Bewilligung für Asylzentrum zu Recht

Das Schwyzer Verwaltungsgericht stützt den Entscheid der Schwyzer Regierung, die dem Bund erteilte Baubewilligung für die Übergangslösung des Bundesasylzentrums auf dem Areal Wintersried in Schwyz sei aufzuheben. Nun beginnt das Baubewilligungsverfahren von vorne.