Federer trainiert in Paris fast zwei Stunden


Roman Spirig
Sport / 21.05.19 17:20

Roger Federer scheint bereit zu sein für sein Comeback nach vier Jahren beim French Open. Der 37-jährige Basler trainierte knapp zwei Stunden auf dem umgebauten Hauptplatz des Stade Roland Garros.

Federer trainiert in Paris fast zwei Stunden (Foto: KEYSTONE / AP / GREGORIO BORGIA)
Federer trainiert in Paris fast zwei Stunden (Foto: KEYSTONE / AP / GREGORIO BORGIA)

Zuletzt hatte er in Rom vor seinem Viertelfinal gegen Stefanos Tsitsipas wegen Schmerzen im rechten Bein Forfait erklärt. Nun zeigte er in der Übungseinheit mit dem Argentinier Diego Schwartzman keinerlei Anzeichen von Beschwerden.

Federer trat in Paris, wo er 2009 seinen bisher einzigen Titel gefeiert hatte, seit 2015 nicht mehr an. Damals unterlag er im Viertelfinal seinem Landsmann und späteren Sieger Stan Wawrinka. In den letzten beiden Saisons hatte er auf Sand überhaupt nicht mehr gespielt. Das Comeback auf der roten Unterlage verlief mit Viertelfinal-Qualifikationen in Madrid (Niederlage nach zwei vergebenen Matchbällen gegen Dominic Thiem) und Rom aber viel versprechend.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Tessin und Uri regeln Gotthard-Zuständigkeit: Uri hat den Lead
Regional

Tessin und Uri regeln Gotthard-Zuständigkeit: Uri hat den Lead

Bei einem Unfall im Gotthard-Strassentunnel gewährleistet die Kantonspolizei Uri auch weiterhin die Verkehrsführung. Darauf haben sich Uri und der Kanton Tessin in einer neuen Vereinbarung über die Polizeizusammenarbeit im Gotthard-Strassentunnel geeinigt.

Der Frauenanteil im Luzerner Kantonsrat steigt neu auf 34 Prozent
Regional

Der Frauenanteil im Luzerner Kantonsrat steigt neu auf 34 Prozent

Im Luzerner Kantonsparlament, das heute zum ersten Mal in der neuen Zusammensetzung tagt, sitzen neu 34 Prozent Frauen. Das sind 5 Prozentpunkte mehr als in der vergangenen Legislatur.

Verurteilter Mörder soll nach Freilassung Schweiz verlassen
Schweiz

Verurteilter Mörder soll nach Freilassung Schweiz verlassen

Ein heute 58-jähriger Kosovare, der wegen mehrfachen Mordes im St. Galler Strafvollzug sitzt, soll die Schweiz nach Verbüssung seiner Haftstrafe verlassen. Dies hat das Berner Verwaltungsgericht entschieden.

Seedamm 4 Stunden gesperrt! Vier Personen bei Verkehrsunfall in Hurden verletzt
Regional

Seedamm 4 Stunden gesperrt! Vier Personen bei Verkehrsunfall in Hurden verletzt

Bei einem missglückten Überholmanöver sind in der Nacht auf heute Sonntag in Hurden vier Personen verletzt worden. Der Seedamm zwischen Pfäffikon und Rapperswil musste wegen des Unfalls während vier Stunden gesperrt werden.