Federer und Bencic am Donnerstag eventuell je zweimal


Roman Spirig
Sport / 15.05.19 23:33

Roger Federer und Belinda Bencic stehen am Donnerstag in Rom im Erfolgsfall je zweimal im Einsatz. Wegen anhaltender Regenfälle mussten am Mittwoch sämtliche Partien abgesagt werden.

Federer und Bencic am Donnerstag eventuell je zweimal (Foto: KEYSTONE / EPA / RICCARDO ANTIMIANI)
Federer und Bencic am Donnerstag eventuell je zweimal (Foto: KEYSTONE / EPA / RICCARDO ANTIMIANI)

Der "Super-Donnerstag" im Foro Italico von Rom beginnt um 10.00 Uhr, Federers erste Partie gegen den Portugiesen João Sousa ist im Anschluss an das Frauen-Einzel zwischen Naomi Osaka und Dominika Cibulkova auf dem Haupt-Court angesetzt (ca. 11.30 Uhr). Um ca. 16.30 Uhr stünde er im Erfolgsfall ein zweites Mal im Einsatz, dann gegen den Kroaten Borna Coric auf dem ersten Nebenplatz. Die Wetterprognosen für den Donnerstag sind gut.

Für Belinda Bencic beginnt der Tag bereits um 10.00 Uhr mit der Zweitrunden-Partie gegen die Französin Kristina Mladenovic. Die Siegerin des Duells trifft wohl um ca. 15.00 Uhr auf die als Nummer 8 gesetzte Australierin Ashleigh Barty.

Am Mittwoch war auf der Anlage des Masters-1000- und WTA-Premier-Turniers Geduld gefragt. Das Warten auf Federers ersten Auftritt in Rom seit drei Jahren begann um 11 Uhr vormittags. In der Folge liess das nass-kühle Hudelwetter in Italiens Hauptstadt keine Ballwechsel zu. Auch Bencic hätte gegen Mladenovic um die Mittagszeit antreten sollen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton zahlt an Fusion von Hitzkirch und Altwis 2,4 Millionen
Regional

Kanton zahlt an Fusion von Hitzkirch und Altwis 2,4 Millionen

Der Kanton Luzern zahlt 2,4 Millionen Franken an die Fusion der Gemeinden Hitzkirch und Altwis. Die Fusion macht laut dem Regierungsrat Sinn. Die vereinten Gemeinderäte sind mit dem gesprochenen Beitrag einverstanden. Der Zusammenschluss ist 2021 vorgesehen.

Über 80 Prozent der Bio-Produkte sind in Plastik verpackt
Schweiz

Über 80 Prozent der Bio-Produkte sind in Plastik verpackt

Biologische Produkte gibt es in der Schweiz fast nur in einer Plastikverpackung zu kaufen. Ein Test der Stiftung Konsumentenschutz ergab, dass 83 Prozent der Bio-Gemüse in Plastikfolien eingehüllt sind. Besser sieht es ausgerechnet bei konventionellen Produkten aus.

Steigende Ticketpreise im Sommer geben Easyjet neuen Auftrieb
Wirtschaft

Steigende Ticketpreise im Sommer geben Easyjet neuen Auftrieb

Der britische Billigflieger Easyjet sieht sich dank eines starken Ostergeschäfts und des Tritts auf die Kostenbremse auf dem Weg der Besserung. Zudem konnte der Konzern nach einem Anstieg bei den Spätbuchungen für die Sommersaison seine Ticketpreise anheben.

Bulgarischer Lastwagenchauffeur demoliert in Entlebuch Bahnschranke
Regional

Bulgarischer Lastwagenchauffeur demoliert in Entlebuch Bahnschranke

Ein Lastwagenchauffeur aus Bulgarien hat am Donnerstagnachmittag eine Bahnschranke im luzernischen Entlebuch abgerissen. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr er weiter. Die Polizei konnte den 39-Jährigen später im Kanton Zürich stoppen.