Feuer in Grastrocknungsanlage in Gachnang


News Redaktion
Schweiz / 10.07.20 11:49

Ein Feuer hat am Donnerstag in einer Grastrocknungsanlage in Gachnang TG Schaden in der Höhe von mehreren tausend Franken angerichtet. Verletzt wurde niemand.

Beim Brand in der Trocknungsanlage in Gachnang entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken. (FOTO: Kapo TG)
Beim Brand in der Trocknungsanlage in Gachnang entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken. (FOTO: Kapo TG)

Ausgebrochen war der Brand auf dem Dach der Anlage, wie die Thurgauer Kantonspolizei am Freitag mitteilte. 40 Einsatzkräfte der Feuerwehr aus Frauenfeld löschten die Flammen. Die Brandursache wird durch Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei abgeklärt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

US-Seuchenexperte Fauci rechnet Ende 2020 mit Corona-Impfstoff
International

US-Seuchenexperte Fauci rechnet Ende 2020 mit Corona-Impfstoff

Der Seuchenexperte der US-Regierung, Anthony Fauci, geht von der Zulassung eines sicheren und effektiven Corona-Impfstoffes gegen Ende des laufenden Jahres aus. Fauci sagte am Mittwoch in Washington, er hoffe, die Pandemie werde Ende 2021 unter Kontrolle sein.

Im Neuenburgersee darf wieder gebadet werden
Schweiz

Im Neuenburgersee darf wieder gebadet werden

Das Baden im Neuenburgersee ist wieder erlaubt. Es wurden zwar Cyanobakterien im Wasser nachgewiesen. Die Wasserproben, die an verschiedenen Stellen des Sees entnommen wurden, enthielten aber keine Giftstoffe.

Gewerkschaft Unia fordert Verzicht auf Entlassungen bei Lantal
Wirtschaft

Gewerkschaft Unia fordert Verzicht auf Entlassungen bei Lantal

Das Textilunternehmen Lantal will 75 von 258 Arbeitsplätzen am Hauptsitz in Langenthal und im bernischen Melchnau abbauen. Das hat die Gewerkschaft Unia am Dienstag bekannt gemacht.

Kein Maskenzwang im Thurgau - Reisende halten Meldepflicht ein
Schweiz

Kein Maskenzwang im Thurgau - Reisende halten Meldepflicht ein

Der Kanton Thurgau verzichtet vorerst auf eine Maskenpflicht im öffentlichen Raum und in den Schulen. Die Neuinfektionen mit dem Coronavirus steigen zwar an, jedoch auf einem tiefen Niveau, wie der Kanton am Mittwoch mitteilte.