Flüchtlinge in Zug werden definitiv im "Lernflügel" gefördert


Roman Spirig
Regional / 29.04.19 12:21

Der Kanton Zug nimmt nach einem viermonatigen Testlauf auf den 1. Mai für Flüchtlinge definitiv das Förderprogramm "Lernflügel" in Betrieb. In diesem Angebot werden Flüchtlinge täglich von Freiwilligen beim Lernen unterstützt.

Flüchtlinge in Zug werden definitiv im Lernflügel gefördert (Foto: KEYSTONE/TI-PRESS / GABRIELE PUTZU)
Flüchtlinge in Zug werden definitiv im Lernflügel gefördert (Foto: KEYSTONE/TI-PRESS / GABRIELE PUTZU)

Wie die Direktion des Innern des Kantons Zug am Montag mitteilte, ist der "Lernflügel" in der Asylunterkunft auf dem Areal des alten Kantonsspitals an der Artherstrasse in Zug untergebracht. Besucht werden kann er von jungen Erwachsenen, die eine Bleibeperspektive haben und dort ein Zimmer bewohnen sowie ein Lernziel haben oder Hilfe bei den Hausaufgaben benötigen.

Der "Lernflügel" war im Januar als Pilotprojekt gestartet worden. Nun werde er offiziell implementiert, teilte die Direktion des Innern mit. Das Angebot wird von Montag mit Freitag von 18 bis 20 Uhr statt und wird derzeit von 32 Personen genutzt.

Unterstützt werden die Asylbewerber beim Lernen von Studenten, Pensionären sowie deutschsprachigen Schülern der International School of Zug and Luzern. Der "Lernflügel" sei auch das Resultat der kantonalen Strategie, im Asylwesen gezielt Freiwillige einzusetzen, heisst es in der Mitteilung. Die Freiwilligen machten wertvolle Erfahrungen, die Flüchtlinge fänden Kontakt zur lokalen Bevölkerung.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Mutmasslicher Schütze nach Schüssen an US-Schule gestorben
International

Mutmasslicher Schütze nach Schüssen an US-Schule gestorben

Einen Tag nach tödlichen Schüssen an einer Schule in Kalifornien ist der mutmassliche Schütze seinen Verletzungen erlegen. Der 16-jährige Schüler, der sich nach der Bluttat in Santa Clarita selbst in den Kopf geschossen hatte, ist am Freitag im Spital gestorben.

Nadal beendet Jahr als Nummer 1
Sport

Nadal beendet Jahr als Nummer 1

Rafael Nadal beendet das Tennis-Jahr zum fünften Mal als Nummer 1, womit er zu Roger Federer und Novak Djokovic aufgeschlossen hat. Mit 33 Jahren ist der Spanier der älteste Spieler, der am Jahresende an der Spitze steht. 

Schneerekord in Santa Maria GR - Berninalinie gesperrt
Schweiz

Schneerekord in Santa Maria GR - Berninalinie gesperrt

In Santa Maria im bündnerischen Münstertal ist im November noch nie so viel Schnee gefallen wie dieses Jahr. Die Schneehöhe betrug heute am Sonntagmittag 71 Zentimeter.

Der EV Zug leiht sich Dario Meyer vom HCD aus
Sport

Der EV Zug leiht sich Dario Meyer vom HCD aus

Der von Verletzungen geplagte EV Zug leiht vom HC Davos bis zum Spengler Cup den Stürmer Dario Meyer aus. Der 22-Jährige kam in dieser Saison erst zu sieben Einsätzen (ein Assist) in der National League.