Freihofer übernimmt Leitung von Zuger Amt für Mittelschulen


Roman Spirig
Regional / 23.01.20 10:31

Der neue Leiter des Zuger Amts für Mittelschulen und Pädagogische Hochschule heisst Christoph Freihofer. Er ersetzt Michael Truniger, der die Leitung des Amts für gemeindliche Schulen übernimmt.

Freihofer übernimmt Leitung von Zuger Amt für Mittelschulen (Foto: KEYSTONE /  / )
Freihofer übernimmt Leitung von Zuger Amt für Mittelschulen

Freihofer ist 56 Jahre alt, promovierter Germanist und Historiker. Seit 2016 führt er als Rektor die Kantonsschule Sursee, davor war er während sieben Jahren Rektor der staatlich anerkannten Privatschule Neue Schule Zürich, wie die Zuger Direktion für Bildung und Kultur am Donnerstag mitteilte.

Nebenberuflich engagiert sich Freihofer als Gemeinderat von Schötz LU. Er tritt die neue Stelle im Kanton Zug am 1. August 2020 an.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Holdener in Kranjska Gora wieder auf Podest: Zweite hinter Vlhova
Sport

Holdener in Kranjska Gora wieder auf Podest: Zweite hinter Vlhova

Der Sieg im Slalom von Kranjska Gora geht an Petra Vlhova. Die 24-jährige Slowakin holt sich den 14. Weltcupsieg, den achten in einem Spezialslalom, mit 24 Hundertsteln Vorsprung vor Wendy Holdener.

Wenn Hirsch und Kreuz den Gaumen und nicht den Glauben ansprechen
Schweiz

Wenn Hirsch und Kreuz den Gaumen und nicht den Glauben ansprechen

Das Bild eines Hirsches mit einem strahlenden Kreuz im Geweih lenkt die Gedanken eines durchschnittlichen Christen eher auf einen Kräuterlikör als auf religiöse Gefühle. Zu diesem Schluss kommt das Bundesverwaltungsgericht in einem Markenstreit.

Friedli/Jones im Zweierbob mit EM-Silber
Sport

Friedli/Jones im Zweierbob mit EM-Silber

In ihrem erst dritten Weltcup-Rennen im Zweierbob fahren Simon Friedli und Gregory Jones in Sigulda gleich auf den 2. Platz - und gewinnen damit die EM-Silbermedaille.

Zahl der Virusfälle in China übersteigt 70'000 - Jetzt 1770 Tote
International

Zahl der Virusfälle in China übersteigt 70'000 - Jetzt 1770 Tote

Die Zahl der Infektionen mit dem neuen Coronavirus hat in China 70'000 überstiegen. Mit 105 neuen Todesfällen innerhalb eines Tages sind jetzt 1770 Todesfälle zu beklagen, wie die nationale Gesundheitskommission NHC am Montag in Peking mitteilte.