Gelöstes Rad verursacht tödlichen Unfall im Gotthardstrassentunnel


Roman Spirig
Regional / 24.04.19 12:58

Ein Autofahrer ist im Gotthardstrassentunnel durch ein Rad, das sich von einem Lastwagen gelöst hat, tödlich verletzt worden. Der Tunnel blieb wegen des Unfalls mehrere Stunden gesperrt.

Gelöstes Rad verursacht tödlichen Unfall im Gotthardstrassentunnel (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Gelöstes Rad verursacht tödlichen Unfall im Gotthardstrassentunnel (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Wie die Kantonspolizei Uri mitteilte, war am Mittwoch um 9.15 Uhr ein Sattelmotorfahrzeug von Airolo TI Richtung Göschenen UR unterwegs. Rund zwei Kilometer vor der Tunnelausfahrt in Göschenen löste sich ein Rad des Fahrzeugauflegers.

Das Rad rollte auf die Gegenfahrbahn und touchierte dort einen entgegenkommenden Car. Es wurde danach zurückgeschleudert und durchschlug dann die Windschutzscheibe eines Autos, das hinter dem Lastwagen gefahren war.

Der Automobilist wurde bei dem Unfall tödlich verletzt. Nähere Angaben zum Unfallopfer lagen nach Angaben der Polizei nicht vor. Die weiteren Unfallbeteiligten blieben unverletzt und wurden durch ein Care-Team betreut.

Der Tunnel musste wegen des Unfalls während mehreren Stunden gesperrt werden. Vor den Portalen bildeten sich Staus.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bund und Luzern unterzeichnen Leistungs-Vereinbarung
Regional

Bund und Luzern unterzeichnen Leistungs-Vereinbarung

Der Kanton Luzern kann sein drittes Agglomerationsprogramm umsetzen. Er hat mit dem Bund die dafür nötige Leistungsvereinbarung unterzeichnet.

Euro-Franken-Kurs fällt unter 1,09!
Wirtschaft

Euro-Franken-Kurs fällt unter 1,09!

Der Schweizer Franken hat am Mittwoch im Verlauf des Handels zu beiden Hauptwährungen zugelegt. Das Währungspaar Euro-Franken fiel am frühen Nachmittag unter die Marke von 1,09 und das Duo Dollar-Franken unter 0,99.

Jürgen Ragaller wird erster Luzerner Klimaexperte
Regional

Jürgen Ragaller wird erster Luzerner Klimaexperte

Jürgen Ragaller wird ab Februar 2020 erster Luzerner Klimaexperte. Er hat den Auftrag der Regierung, die Erarbeitung und Umsetzung der Massnahmen zum Schutz des Klimas und zur Klimaadaption im Kanton Luzern zu koordinieren.

Forderung nach 13. Monatslohn für Coiffeusen und Flugpersonal
Wirtschaft

Forderung nach 13. Monatslohn für Coiffeusen und Flugpersonal

Der Schweizerische Gewerkschaftsbund will mit einem 10-Punkte-Massnahmenpaket die soziale Sicherheit stärken. Der Kaufkraftverlust soll durch eine Stärkung der AHV, sinkende Krankenkassenprämien und Lohnerhöhungen abgefedert werden. Zudem soll es einen 13. Monatslohn für Coiffeusen und Flugpersonal geben.