Glarus sichert sich Bundesbeiträge von 28 Millionen Franken


Roman Spirig
Regional / 11.02.20 14:38

Der Kanton Glarus ist mit dem Bund sieben Programmvereinbarungen eingegangen, welche die Umwelt betreffen. Dadurch sicherte sich das Glarnerland Bundesbeiträge von total knapp 28 Millionen Franken bis zum Jahr 2024.

Glarus sichert sich Bundesbeiträge von 28 Millionen Franken (Foto: KEYSTONE /  / )
Glarus sichert sich Bundesbeiträge von 28 Millionen Franken

Die Hälfte des Geldes oder 14 Millionen Franken fliesst in den Unterhalt von Schutzwald, wie die Glarner Regierung am Dienstag mitteilte. Beiträge für den Naturschutz beziffern sich auf 4,2 Millionen Franken.

Weitere Millionen von Franken kommen schützenswerten Landschaften zugute oder werden für Schutzbauten verwendet. Für Revitalisierungen können die Glarner zwei Millionen Franken vom Bund erwarten.

Nach Angaben der Glarner Regierung wurden die Ziele der mehrjährigen Programmvereinbarungen mit dem Bund in Vertragsverhandlungen festgelegt. Die operative Umsetzung werde dem Kanton überlassen, während der Bund die Programme unterstütze und die Arbeiten überprüfe.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ukraine: Heimkehrer fliehen vor Zwangsquarantäne aus Terminal
International

Ukraine: Heimkehrer fliehen vor Zwangsquarantäne aus Terminal

Weil sie wohl nicht in Zwangsquarantäne wollten, sind in der Ukraine Passagiere aus einem Flughafenterminal der Hauptstadt Kiew geflohen.

China fordert USA zur Zusammenarbeit in Corona-Krise auf
International

China fordert USA zur Zusammenarbeit in Corona-Krise auf

Nachdem sich die Spannungen zwischen China und den USA im Zuge der Corona-Krise zuletzt verschärft hatten, haben beide Seiten nun versöhnlichere Töne angeschlagen.

China beendet Isolation der Millionenmetropole Wuhan
International

China beendet Isolation der Millionenmetropole Wuhan

In der chinesischen Stadt Wuhan kehrt allmählich der Alltag zurück: Die Isolation der Millionenmetropole, die als Ausgangspunkt der Coronavirus-Pandemie gilt, ist am Samstag (Ortszeit) beendet worden.

Hunderte Kurzarbeitsgesuche in Obwalden
Regional

Hunderte Kurzarbeitsgesuche in Obwalden

In den letzten zwei Wochen sind beim Obwaldner Amt für Arbeit über 500 Gesuche für Kurzarbeit eingegangen. Um diese bearbeiten zu können, sind die entsprechenden personellen Kapazitäten verachtzigfacht worden.