Fischsterben nach Grossbrand auf Industrieareal in Laufen BL


News Redaktion
Schweiz / 10.07.20 10:17

Auf einem Industrieareal in Laufen BL ist es am frühen Freitagmorgen zu einem Grossbrand gekommen. Mehrere Bauten standen in Flammen. Die Brandursache ist noch nicht geklärt, Verletzte seien bis anhin nicht registriert worden.

In Laufen BL standen am frühen Freitagmorgen mehrere Bauten auf einen Industrieareal in Flammen. (FOTO: Polizei Basel-Landschaft)
In Laufen BL standen am frühen Freitagmorgen mehrere Bauten auf einen Industrieareal in Flammen. (FOTO: Polizei Basel-Landschaft)

Der Brand auf dem Industrieareal an der Wahlenstrasse in Laufen BL sei kurz nach 3 Uhr in der Früh ausgebrochen, meldete die Baselbieter Polizei am Freitag. Das Feuer habe sich rasch auf mehrere Bauten des vielfältig genutzten Komplexes ausgebreitet. Die Bekämpfung des Brandes habe sich sich aufgrund der verschachtelten Gebäudestruktur und der vielfältigen Nutzung als grosse Herausforderung herausgestellt.

Im Einsatz standen laut Polizeiangaben rund 180 Personen. Neben der Feuerwehr, der Polizei und der Sanität waren dies die Messgruppe sowie weitere Spezialeinheiten unter anderem aus dem Bereich Wasserversorgung. Die Einsatzkräfte würden noch längere Zeit mit der Ereignisbewältigung beschäftigt sein, heisst es in der Mitteilung weiter.

Der Verkehr werde grossräumig umgeleitet. Kontaminiertes Löschwasser, das in den nahen Wahlenbach floss, habe ein Fischsterben zur Folge gehabt, sagte Katja Jutzi, Generalsekretärin der Baselbieter Bau- und Umweltschutzdirektion gegenüber Keystone-SDA.

Weitere schädliche Folgen für Mensch und Umwelt seien aber bislang nicht festgestellt worden. Schadstoffmessungen der Luft hätten keine gefährlichen Werte hervorgebracht.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

US-Aussenminister Pompeo beginnt nächste Woche Europa-Reise in Prag
International

US-Aussenminister Pompeo beginnt nächste Woche Europa-Reise in Prag

US-Aussenminister Mike Pompeo wird kommende Woche zum Auftakt einer Europa-Reise in Prag erwartet. Die geplante Truppenumverteilung der US-Streitkräfte in Europa werde kein Thema der Gespräche in der Moldaumetropole sein, sagte der tschechische Aussenminister Tomas Petricek am Donnerstag.

Schweizer Botschafterin in Beirut nimmt Arbeit wieder auf
Schweiz

Schweizer Botschafterin in Beirut nimmt Arbeit wieder auf

Die Schweizer Botschafterin im Libanon hat am Mittwoch die Arbeit wieder aufgenommen. Sie war bei der heftigen Explosion am Dienstag in Beirut leicht verletzt und im Spital gepflegt worden.

Extreme Dürreperioden in Mitteleuropa werden wohl zunehmen
International

Extreme Dürreperioden in Mitteleuropa werden wohl zunehmen

Häufigkeit und Ausmass aufeinanderfolgender Dürren nehmen bis zum Ende des Jahrhunderts in Mitteleuropa deutlich zu, wenn die Treibhausgasemissionen nicht reduziert werden. Das geht aus einer Studie hervor, die im Fachmagazin "Scientific Reports" veröffentlicht wurde.

New Yorker Generalstaatsanwältin klagt gegen Waffenlobby NRA
International

New Yorker Generalstaatsanwältin klagt gegen Waffenlobby NRA

Nach 18-monatigen Ermittlungen erhebt die Generalstaatsanwältin des US-Bundesstaats New York Anklage gegen die mächtige Waffenlobby-Organisation NRA (National Rifle Association), um ihre Auflösung zu erreichen. "Betrug und Missbrauch" seien über Jahre an der Tagesordnung gewesen, sagte Letitia James am Donnerstag in New York.