Grüne wollen Treibhausgasemissionen schneller reduzieren


News Redaktion
Schweiz / 05.08.20 11:00

Die Grünen haben am Mittwoch an einer Online-Medienkonferenz ihren Klimaplan vorgestellt. Mit dem Plan wollen sie die Treibhausgasemissionen schneller reduzieren, als dies etwa der Bundesrat und das Parlament derzeit vorgesehen haben.

Die Grünen haben am Mittwoch einen Klimaplan vorgestellt, bei dem sie sich ehrgeizigere Ziele als der Bundesrat und das Parlament hinsichtlich der Reduzierung von Treibhausgasemissionen setzen. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)
Die Grünen haben am Mittwoch einen Klimaplan vorgestellt, bei dem sie sich ehrgeizigere Ziele als der Bundesrat und das Parlament hinsichtlich der Reduzierung von Treibhausgasemissionen setzen. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

Im Vergleich zur Energiestrategie 2050 der Grünen enthält dieser neue Klimaplan grössere Ambitionen für die Senkung des Energieverbrauchs und des CO2-Ausstosses. Die Schweiz soll bis 2040 klimapositiv werden, wie die Partei am Mittwoch in einer Videokonferenz bekannt gab.

Dazu sieht der Plan eine Verbesserung der Effizienz und den vermehrten Einsatz erneuerbarer Energien vor. Dabei sollen Technologien zum Einsatz kommen, die negative Emissionen ermöglichen, also etwa bei der Forst- und Holzernte oder bei der Abfallverwertung, hiess es.

Mit der Umsetzung des Klimaplans soll die ab dem Jahr 2040 mehr Emissionen aus der Atmosphäre entnommen, als ausgestossen werden. Damit soll das Land seine historische Schuld an der Klimakrise abbauen, erklärten die Grünen Schweiz weiter.

Doch die Partei will sich nicht nur auf eigene Ideen beschränken. Sie fordert die Bevölkerung auf, sich auf einer Webseite an der Diskussion über den Umweltschutz und den lancierten Klimaplan zu beteiligen. Die Rückmeldungen aus der Bevölkerung dienten dazu, Fragen zu klären und den Klimaplan weiterzuentwickeln, hiess es.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

200-Kilogramm-Tresor in Dietfurt SG aus Einfamilienhaus gestohlen
Schweiz

200-Kilogramm-Tresor in Dietfurt SG aus Einfamilienhaus gestohlen

Unbekannte Täter haben in Dietfurt SG einen 200 Kilogramm schweren Tresor aus einem Einfamilienhaus gestohlen. Wie sie in das Haus gelangten, ist bislang nicht bekannt.

Bündner Grosser Rat kehrt mit Masken zurück ins Grossratsgebäude
Schweiz

Bündner Grosser Rat kehrt mit Masken zurück ins Grossratsgebäude

Das 120-köpfige Bündner Parlament, der Grosse Rat, tagt im Oktober wieder im Grossratsgebäude in Chur. Zwei Sessionen waren wegen der Corona-Pandemie auswärts, in der Churer Stadthalle, abgehalten worden.

St. Gallen sagt zwei Mal Ja zu Marktplatz und Klimaschutz
Schweiz

St. Gallen sagt zwei Mal Ja zu Marktplatz und Klimaschutz

Der Marktplatz im Zentrum der Stadt St. Gallen wird für 29 Millionen Franken neu gestaltet. Die Stimmberechtigten hiessen die Vorlage mit einem Ja-Anteil von knapp zwei Dritteln gut. Zwei frühere Marktplatz-Projekte waren 2011 und 2015 an der Urne gescheitert.

Hirschi als Dritter auf dem Podest - WM-Titel an Alaphilippe
Sport

Hirschi als Dritter auf dem Podest - WM-Titel an Alaphilippe

Nach seinen starken Auftritten an der Tour de France erfüllt Marc Hirschi im WM-Strassenrennen die hohen Erwartungen. Der junge Berner sprintet in Imola beim Sieg von Julian Alaphilippe zu Bronze.