Hählen mit erstem Weltcup-Podestplatz - 65. Sieg von Shiffrin


Roman Spirig
Sport / 24.01.20 11:44

Endlich hat es für Joana Hählen geklappt. In ihrem 76. Weltcuprennen erreichte die Bernerin in der Abfahrt in Bansko als Dritte ihre erste Top-3-Platzierung.

Hählen mit erstem Weltcup-Podestplatz - 65. Sieg von Shiffrin (Foto: KEYSTONE / AP / Giovanni Auletta)
Hählen mit erstem Weltcup-Podestplatz - 65. Sieg von Shiffrin (Foto: KEYSTONE / AP / Giovanni Auletta)

Schneller als Hählen, die 28-jährige Berner Oberländerin, waren in Bulgarien einzig die Amerikanerin Mikaela Shiffrin und die Italienerin Federica Brignone (0,18 Sekunden zurück). Hählen büsste auf die Siegerin 23 Hundertstel ein. Shiffrin feierte ihren 65. Weltcupsieg, den fünften in dieser Saison und den zweiten in der Disziplin Abfahrt.

Die weiteren Schweizerinnen konnten nicht mit der Spitze mithalten. Etwas überraschend auch Corinne Suter nicht. Die Schwyzerin, die vor knapp zwei Wochen in Zauchensee die Abfahrt und damit ihr erstes Weltcup-Rennen gewonnen hatte, wurde in Bulgarien mit über zwei Sekunden Rückstand nur 14. Trotz ihrer mit Abstand schlechtesten Klassierung in diesem Winter in einem Speedrennen konnte Suter die Führung in der Disziplinen-Wertung verteidigen. Nach vier von neun Saison-Abfahrten beträgt ihr Vorsprung auf Shiffrin 37 Punkte (243:206).

Die Schweizerinnen bekundeten grosse Mühe mit der sehr steilen und technisch schwierigen Strecke in Bansko, auf welcher rund ein Drittel der gestarteten Fahrerinnen nicht ins Ziel kam. Die mit der Nummer eins gestartete Engelbergerin Michelle Gisin, die gleich schnell unterwegs war wie Suter, schied kurz vor dem Ziel ebenso aus wie Lara Gut-Behrami. Die Tessinerin war bei der letzten Zwischenzeit noch Siebente. Auch Jasmine Flury und Priska Nufer schieden aus. Einzig Rahel Kopp sicherte sich mit dem 27. Rang noch Weltcup-Punkte.

In Bansko findet am Samstag ein weitere Abfahrt (Start 9.45 Uhr) und am Sonntag ein Super-G (9.15 Uhr) statt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schindler liefert Aufzüge und Fahrtreppen für Melbourne Metro
Wirtschaft

Schindler liefert Aufzüge und Fahrtreppen für Melbourne Metro

Der Lift- und Rolltreppenhersteller Schindler hat einen Auftrag für 103 Fahrtreppen und 73 Aufzüge für das Metro-Tunnel-Projekt im australischen Melbourne erhalten. Diese werden zu Stosszeiten täglich mehr als eine halbe Million Fahrgäste befördern.

Uno-Chef Guterres: Internationaler Kampf gegen das Virus zu langsam
International

Uno-Chef Guterres: Internationaler Kampf gegen das Virus zu langsam

Uno-Generalsekretär António Guterres ist unzufrieden mit der seiner Ansicht nach schleppenden globalen Antwort im Kampf gegen das Coronavirus. Unter anderem gebe es noch immer keine koordinierten Handlungen aller Länder unter Führung der WHO.

Der Wohntipp

Der Wohntipp

Alle Tipps zum Thema Wohnen der Zuger Raiffeisenbanken als Podcast jetzt zum nachhören.

Bienenwachstuch
Ratgeber

Bienenwachstuch

Das Bienenwachstuch bringt mit seinen lebenden Mustern Schwung in jeden Kühlschrank - und dies auf eine nachhaltige Art und Weise. Der Cellophan-Ersatz kann mit einfachen Mitteln zuhause selbst hergestellt werden.