Hongkong schliesst Schulen nach neuem Coronavirus-Ausbruch


News Redaktion
International / 10.07.20 11:16

Als Reaktion auf einen neuen Coronavirus-Ausbruch werden Schulen und Kindergärten in Hongkong wieder geschlossen. Die Sommerferien beginnen damit am Montag eine Woche früher als geplant.

Im Freizeitpark «Hong Kong Disneyland» müssen Masken getragen werden. Foto: Kin Cheung/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Kin Cheung)
Im Freizeitpark «Hong Kong Disneyland» müssen Masken getragen werden. Foto: Kin Cheung/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Kin Cheung)

Die Behörden der chinesischen Sonderverwaltungsregion kündigten die Massnahme am Freitag an, nachdem am Donnerstag 34 lokale Erkrankungen gemeldet wurden - so viele wie noch nie an einem Tag. Auch Abstands- und Hygieneregeln etwa in Bars, Restaurants und Fitnessstudios wurden wieder verschärft.

Die Metropole mit ihren mehr als sieben Millionen Einwohnern gilt bislang als äusserst erfolgreich im Kampf gegen das Virus: Seit Januar gab es nur 1366 Infektionen und sieben Todesfälle. Zuletzt war über einen Zeitraum von drei Wochen keine lokale Infektion mehr gemeldet worden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schwarze Zahlen bei Bergbahnen Wildhaus trotz Turbulenzen
Regional

Schwarze Zahlen bei Bergbahnen Wildhaus trotz Turbulenzen

Die Bergbahnen Wildhaus AG haben im Geschäftsjahr 2019/2020 ein ausgeglichenes Ergebnis erwirtschaftet. Trotz Umsatzausfällen wegen der Corona-Pandemie und dem Wegfall der regionalen Skitickets resultierte unter dem Strich eine schwarze Null.

16 Hafenmitarbeiter nach Explosion in Beirut festgenommen
International

16 Hafenmitarbeiter nach Explosion in Beirut festgenommen

Im Zuge der Ermittlungen zur verheerenden Explosion in Beirut mit mehr als 130 Toten sind 16 Mitarbeiter des Hafens festgenommen worden. Das teilte der amtierende Militärrichter Fadi Akiki laut einem Bericht der staatlichen libanesischen Nachrichtenagentur NNA am Donnerstagabend mit. Mehr als 18 Menschen seien bisher befragt worden, darunter Mitglieder des Hafenvorstands und der Zollverwaltung. Die Ermittlungen gingen weiter.

15-Jährige fällt in Obwalden aus fahrendem Wohnmobil - verletzt
Schweiz

15-Jährige fällt in Obwalden aus fahrendem Wohnmobil - verletzt

Aus einem fahrenden Wohnmobil gestürzt ist eine 15-Jährige am Samstagnachmittag im Kanton Obwalden. In einer starken Linkskurve hatte sich plötzlich eine Tür des Fahrzeugs geöffnet, als es auf der Brünigstrasse zwischen Giswil und Lungern unterwegs war. Dabei zog sich die junge Frau schwere Verletzungen zu.

Berset: Stimmung in der Bevölkerung hat sich stark verändert
Schweiz

Berset: Stimmung in der Bevölkerung hat sich stark verändert

In den sechs Monaten seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie hat sich laut Bundesrat Alain Berset die Stimmung im Land stark verändert. Müdigkeit und Gereiztheit in der Bevölkerung nähmen zu. Eine Ende der Pandemie sei nicht in Sicht.