Im Video: 2 Berliner Schnauzen verjüngen Zürcher Seehunde-Gruppe


Roman Spirig
Regional / 19.06.19 17:30

Zwei Berliner Schnauzen sollen bei der Seehunde-Gruppe im Zürcher Zoo für Nachwuchs sorgen: Die beiden Weibchen Sinya und Skadi absolvieren bereits täglich ein Training, damit sie dereinst stressfrei vom Tierarzt angefasst werden können.

Seehunde sind für den Tierarzt keine einfachen Patienten. Sollen die Tiere näher untersucht werden, können sie nicht einfach festgehalten werden. Auch Narkosen sind schwierig, weil die isolierende Fettschicht die Dosierung des Narkosemittels erschwert.

Damit Tierarztbesuche möglichst stressfrei ablaufen, müssen Sinya und Skadi nun täglich ins Training, wie der Zoo Zürich am Mittwoch mitteilte. Besonders Sinya ist mit grossem Einsatz dabei. Sie kommt bereits an Land und lässt sich anfassen. Weil dies jeweils mit Futter belohnt wird, ist die junge Berlinerin schon fast etwas zu gut genährt.

Ihre Halbschwester Skadi ist deutlich zurückhaltender. Sie tut sich noch schwer damit, sich von den Pflegerinnen und Pflegern anfassen zu lassen. Der Zoo betont, dass das Training auf Freiwilligkeit beruht, es gebe weder Druck noch Strafe.

Die beiden Berlinerinnen, die im vergangenen Jahr zur Welt kamen, werden sich mit Nachwuchs aber noch etwas Zeit lassen. Weibliche Seehunde erlangen die Geschlechtsreife erst mit drei bis sechs Jahren. Eine dritte Deutsche im Bunde ist aber bald bereit: Pila, die im Jahr 2015 im Saarland geboren wurde, dürfte sich bald an das Thema heranwagen. Paarungszeit ist jeweils im Juli.

(sda)


Im Video: 2 Berliner Schnauzen verjüngen Zürcher Seehunde-Gruppe (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)
Im Video: 2 Berliner Schnauzen verjüngen Zürcher Seehunde-Gruppe (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Seenachtsfest Gersau
Events

Seenachtsfest Gersau

Am 13. Juli findet das Seenachtsfest in Gersau statt mit diversen Highlights.

Daryl Impey gewinnt 9. Etappe der Tour de France
Sport

Daryl Impey gewinnt 9. Etappe der Tour de France

Der Südafrikaner Daryl Impey feierte in der 9. Etappe der Tour de France von Saint-Etienne nach Brioude seinen ersten Tagessieg im Rahmen der Frankreich-Rundfahrt. Impey, der erste südafrikanische Etappensieger seit Robert Hunter vor zwölf Jahren, setzte sich nach 170 Kilometern im Zweiersprint gegen den Belgier Tiesj Benoot durch. Dritter wurde der Slowene Jan Tratnik.

Ziegen zeigen ihre Gefühle durch unterschiedliches Meckern
International

Ziegen zeigen ihre Gefühle durch unterschiedliches Meckern

Ziegen äussern ihre Empfindungen durch Veränderungen ihrer Tonlage beim Meckern. Das nehmen auch ihre Artgenossen wahr. Forscher versprechen sich von der Erkenntnis Verbesserungen bei der Haltung der Tiere.

Informationspflicht von ehemaligem Luzerner IT-Chef umstritten
Regional

Informationspflicht von ehemaligem Luzerner IT-Chef umstritten

Ein ehemaliger IT-Chef des Kantons Luzern, der der Korruption beschuldigt wird, hat am Donnerstag im Berufungsprozess auf Freispruch plädiert. Uneinigkeit herrschte darüber, ob er den Arbeitgeber über seine Provisionsverträge mit IT-Firmen hätte informieren müssen.