In Gisikon wird der Autobahnanschluss erneuert


Roman Spirig
Regional / 20.08.19 12:06

In Gisikon starten am nächsten Montag die Bauarbeiten für die Umgestaltung und Erneuerung des Autobahnanschlusses. Die Arbeiten werden bis Ende 2021 dauern.

In Gisikon wird der Autobahnanschluss erneuert
In Gisikon wird der Autobahnanschluss erneuert

Der Anschluss Gisikon-Root an die Nationalstrasse A14 war 1973 in Betrieb genommen worden. Eine grössere Sanierung habe es nie gegeben, teilte das Bundesamt für Strassen Astra am Dienstag mit. Nach über 45-jähriger Nutzung gebe es nun eine komplette Erneuerung. Der Belag, die Fahrbahnübergänge, die Brückenlager und die Beschilderung hätten das Ende ihrer Lebensdauer erreicht.

Bei der Umgestaltung des Anschlusses geht es auch darum, die Anlage an die höhere Verkehrsbelastung anzupassen. Die Fussgängerübergänge werden behindertengerecht gemacht. Weitere Neuerungen betreffen die Buserschliessung oder den Rad- und Gehweg. Der Anschluss werde künftig auch die aktuellen Normen zur Statik, Beschilderung und Beleuchtung einhalten, teilte das Astra weiter mit.

Bei den Ein- und Ausfahrtsrampen sowie auf der Kantonsstrasse werden sämtliche Anlageteile, also Belag, Strassenentwässerung, Leitplanken und Zäune erneuert. Sehr zeitintensiv seien die Arbeiten an den Brücken, die über die Autobahn und die Reuss führten, heisst es in der Mitteilung.

In einer Vorbereitungsphase werden ab dem 26. August bis im Frühling 2020 die Mittelpfeiler der Brücke über die A14 instandgesetzt. An der Böschung werden Sicherungsmassnahmen realisiert. Auf der Autobahn wird während diesen Arbeiten die Geschwindigkeit auf 80 km/h beschränkt.

Die Hauptarbeiten sollen vom Frühling 2020 bis im Herbst 2021 durchgeführt werden. Auf der Kantonsstrasse wird es zu einem Spurabbau kommen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zweiwöchige Haft für Huffman in Skandal um Bestechungen an US-Unis
International

Zweiwöchige Haft für Huffman in Skandal um Bestechungen an US-Unis

Im Bestechungsskandal um Zulassungen zu US-Eliteuniversitäten ist die Schauspielerin Felicity Huffman zu einer zweiwöchigen Haftstrafe verurteilt worden. Eine Richterin in Boston erlegte der 56-jährigen zudem eine Geldstrafe von 30'000 Dollar auf.

Roglic vor Gesamtsieg, Pogacar auf dem Podest
Sport

Roglic vor Gesamtsieg, Pogacar auf dem Podest

Primoz Roglic steht unmittelbar vor dem Gesamtsieg an der 74. Vuelta. Der Slowene verteidigte sein Leadertrikot in der 20. Etappe souverän und fährt am Sonntag als Leader in Madrid ein. Der Tagessieg beim zweitletzten Teilstück ging an Roglic' Landsmann Tadej Pogacar.

Bern - Rapperswil-Jona Lakers: Bern steigert sich zum Sieg
Sport

Bern - Rapperswil-Jona Lakers: Bern steigert sich zum Sieg

Bern bekundete zum Saisonauftakt zuhause gegen Rapperswil-Jona mehr Mühe als erwartet. Dank drei Toren im Schlussdrittel setzte sich der Meister gegen den Letzten der Vorsaison dank einer Steigerung im Schlussdrittel dennoch verdient 6:3 durch.

Zittersieg statt Kantersieg von Real
Sport

Zittersieg statt Kantersieg von Real

In der 4. Runde der spanischen Meisterschaft hat Real Madrid mit Mühe und Not seinen ersten Heimsieg errungen. Real führt daheim gegen Levante in der Pause 3:0 und gewann am Schluss nur 3:2.