In Petition bemängeltes Hof-Projekt in Hünenberg nicht mehr aktuell


Roman Spirig
Regional / 03.01.20 11:47

Über 12'000 Personen haben eine Petition unterzeichnet, die sich gegen den Ausbau eines Milchwirtschaftsbetriebs in Hünenberg richtet. In seiner Antwort auf das Volksbegehren schreibt der Gemeinderat, das bemängelte Projekt sei nicht mehr aktuell.

In Petition bemängeltes Hof-Projekt in Hünenberg nicht mehr aktuell (Foto: KEYSTONE / ARNO BALZARINI)
In Petition bemängeltes Hof-Projekt in Hünenberg nicht mehr aktuell (Foto: KEYSTONE / ARNO BALZARINI)

In der Petition, die der Verein "Fluid Spirit" im vergangenen Oktober dem Gemeinderat überbracht hatte, war die Rede davon, dass die Interfarm GmbH in Drälikon einen Neubau für über tausend Kühe schaffen wolle. Bereits heute lebten auf dem Hof 300 Kühe und 200 Jungtiere. Das Projekt und eine Vergrösserung des Betriebs seien zu verhindern.

12'397 Unterzeichnende sahen das ebenso. 1387 von ihnen stammten aus Hünenberg, wie der Gemeinderat am Freitag in einer Antwort auf die Petition festhält. Die Gemeinde zählt rund 8800 Einwohnerinnen und Einwohner.

Der Gemeinderat schreibt, er könne bestätigen, dass das in der Petition geschilderte Projekt nicht mehr aktuell sei. Die Interfarm GmbH habe dieses in der Vorprojektphase nicht weiterbearbeitet.

Ein solches Bauvorhaben würde überdies den Erlass einer landwirtschaftlichen Spezialzone bedingen, die eine Zonenplanänderung nötig machen würde. Eine solche liege in der Hand der Stimmbevölkerung.

Der Gemeinderat sei grundsätzlich daran interessiert, den heutigen Milchwirtschaftsbetrieb aus der Grundwasserschutzzone hinaus zu verlegen. Es müsse sich aber um ein ausgewogenes Projekt handeln. Ein Vorhaben, das sich an die geltenden Gesetze halte, könne man nicht im Vornherein verhindern, wie das die Petition fordere. Man nehme diese daher zur Kenntnis, leiste ihr aber keine Folge.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bundesanwalt Michael Lauber will Lohnkürzung vor Gericht anfechten
Schweiz

Bundesanwalt Michael Lauber will Lohnkürzung vor Gericht anfechten

Bundesanwalt Michael Lauber hat gegenüber dem Bundesstrafgericht Rekurs gegen die wegen mutmasslicher Amtspflichtverletzungen verfügte Lohnkürzung angekündigt. Er werde die Verfügung mit seiner Rechtsvertretung anfechten, teilte er mit.

Curafutura: Kostenübernahme bei Coronavirus ist garantiert
Schweiz

Curafutura: Kostenübernahme bei Coronavirus ist garantiert

Curafutura, einer der Dachverbände der Krankenversicherungen, beruhigt die Versicherten. Die Kostenübernahme bei Erkrankungen mit dem Coronavirus sei garantiert, sagte Pius Zängerle, Direktor von Curafutura, in einem Interview mit der Westschweizer Zeitung "Liberté".

Tessiner Regierung verschiebt Abstimmung zum Flughafen
Schweiz

Tessiner Regierung verschiebt Abstimmung zum Flughafen

Die Tessiner Regierung verschiebt die für den 26. April geplante Abstimmung zur Zukunft des Flughafens Lugano-Agno. Grund für die Verschiebung ist die Coronakrise. Ein neues Datum für die Abstimmung steht noch nicht fest.

Carole King schreibt Hitsong
International

Carole King schreibt Hitsong "So Far Away" in Corona-Krise um

US-Sängerin Carole King (78) hat ihren Hit "So Far Away" wegen der Coronavirus-Krise leicht umgedichtet. In ihren Social-Media-Kanälen präsentierte King am Mittwoch ein Video, in dem sie Klavier spielt und den Klassiker "So Far Away" anstimmt.