Italienischer Dreifachsieg in Bansko - Suter Neunte


Roman Spirig
Sport / 25.01.20 11:55

Die zweite Weltcup-Abfahrt der Frauen von Bansko war fest in italienischer Hand. Elena Curtoni triumphierte vor ihren Landsfrauen Marta Bassino und Federica Brignone. Corinne Suter wurde Neunte, Lara Gut-Behrami Zehnte.

Italienischer Dreifachsieg in Bansko - Suter Neunte (Foto: KEYSTONE / EPA / GEORGI LICOVSKI)
Italienischer Dreifachsieg in Bansko - Suter Neunte (Foto: KEYSTONE / EPA / GEORGI LICOVSKI)

Curtoni verhinderte auf dem stark drehenden, überaus selektiven Kurs von Bansko mit Startnummer 28 ein reines Podest dreier Technik-Spezialistinnen. Bei besser werdender Sicht aufgrund der Sonneneinstrahlung schob sie sich zehn Hundertstel vor Bassino und 14 Hundertstel vor Brignone an die Spitze. Für die 28-Jährige ist es nach drei Podestplätzen der erste Sieg im Weltcup.

Die Schweizerinnen gehörten zu den Geschlagenen. Sowohl Suter als auch Gut-Behrami vergaben ein besseres Ergebnis mit zeitraubenden Fehlern. Suter kam im Mittelabschnitt von der Ideallinie ab, Gut-Behrami nach guten Zwischenzeiten im untersten Streckenteil, wo sie arg zu kämpfen hatte, um die Tore noch zu erwischen.

Joana Hählen landete einen Tag nach ihrem ersten Podestplatz in den Fangnetzen. Der Dritten vom Freitag wurde im oberen Teil ein Schlag in einer Linkskurve zum Verhängnis. Dem ersten Eindruck zufolge blieb die Berner Oberländerin unverletzt. Nachdem sie sich berappelt hatte, konnte sie selbst ins Ziel fahren.

Am Sonntag steht in Bansko noch ein Super-G auf dem Programm (Start um 9.15 Uhr).

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

UPC will rund 160 Stellen abbauen
Wirtschaft

UPC will rund 160 Stellen abbauen

Der Turnaroundkurs von UPC Schweiz schlägt auf das Personal durch. Die grösste Kabelnetzbetreiberin der Schweiz will rund 10 Prozent der 1'600 Stellen abbauen, wie eine Sprecherin am Freitag auf Anfrage zu entsprechenden Medienberichten sagte.

Kommission will Handydaten von Flüchtlingen systematisch auswerten
Schweiz

Kommission will Handydaten von Flüchtlingen systematisch auswerten

Viele Asylsuchende können ihre Identität nicht mit Ausweispapieren belegen. Nun soll die gesetzliche Grundlage geschaffen werden, damit künftig Handys und Tablets von Flüchtlingen zur Identitätsüberprüfung systematisch ausgewertet werden können.

Erster Reaktor von Akw Fessenheim erfolgreich vom Netz genommen
Wirtschaft

Erster Reaktor von Akw Fessenheim erfolgreich vom Netz genommen

Im französischen Atomkraftwerk Fessenheim rund 40 Kilometer nördlich von Basel ist am frühen Samstag der erste der beiden Reaktoren erfolgreich vom Netz genommen worden. Der Reaktor Nummer eins sei gegen 2 Uhr abgeschaltet worden, teilte der Betreiber mit.

Uno fordert Türkei zu vermehrter Aufnahme syrischer Flüchtlinge auf
International

Uno fordert Türkei zu vermehrter Aufnahme syrischer Flüchtlinge auf

Vor dem Hintergrund des sich zuspitzenden Konflikts im Nordwesten Syriens hat die Uno die türkische Regierung aufgefordert, mehr Flüchtlinge aus dem Bürgerkriegsland aufzunehmen.