Jacqueline Fehr präsidiert Ostschweizer Strafvollzugskommission


Roman Spirig
Regional / 06.05.19 12:57

Die Zürcher Justizdirektorin, Jacqueline Fehr (SP), übernimmt das Präsidium der Ostschweizer Strafvollzugskommission. Sie tritt die Nachfolge von Paul Signer (FDP) an. Der Justizdirektor des Kantons Appenzell Ausserrhoden wechselt in die Finanzdirektion.

Jacqueline Fehr präsidiert Ostschweizer Strafvollzugskommission (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Jacqueline Fehr präsidiert Ostschweizer Strafvollzugskommission (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Wegen dieses Departementswechsels war eine Ersatzwahl für die Leitung des Ostschweizer Strafvollzugskonkordats nötig geworden, wie dieses am Montag mitteilte. Seit ihrer Wahl in die Zürcher Regierung 2015 amtete Fehr als Vizepräsidentin der Strafvollzugskommission der Ostschweizer Kantone.

Die Zürcherin engagiere sich auch gesamtschweizerisch stark für den Justizvollzug, heisst es in der Mitteilung. Dessen Kernaufgabe sei es, die Gefangenen auf ein deliktfreies Leben in Freiheit vorzubereiten.

Und auch der neue Vizepräsident, der St. Galler Regierungsrat Fredy Fässler, befasse sich intensiv mit diesem Thema. Er amtet auch als Präsident des Stiftungsrates des Schweizerischen Kompetenzzentrums für den Justizvollzug.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Reiterhof kann in Rothenburg erweitert werden
Regional

Reiterhof kann in Rothenburg erweitert werden

Der Reiterhof Wegscheiden in Rothenburg kann seine Angebote ausbauen. Die Stimmberechtigten haben eine Teilrevision der Ortsplanung mit 1091 zu 467 Stimmen gutgeheissen. Die Stimmbeteiligung betrug 28,9 Prozent.

Lucerne Festival untersucht Mobbing-Vorwürfe gegen Intendanten
Regional

Lucerne Festival untersucht Mobbing-Vorwürfe gegen Intendanten

Der Stiftungsrat des Lucerne Festival geht Mobbing-Vorwürfen gegen den Intendanten Michael Haefliger nach. Die Kritik kommt vom Leiter der Nachwuchs-Sektion. Eine Anwaltskanzlei soll die Sache nun extern untersuchen.

Hischier leitet Wende ein - Josi nicht
Sport

Hischier leitet Wende ein - Josi nicht

Nico Hischier ging bei New Jerseys 4:3-Sieg nach Verlängerung in Montreal als Matchwinner vom Eis. Roman Josi blieb mit Nashville (2:7 gegen Chicago) trotz zwei Toren dagegen nur Frust.

Nadal feiert und scheidet aus
Sport

Nadal feiert und scheidet aus

Rafael Nadal gewann zwar sein letztes Einzel an den ATP Finals in London gegen Stefanos Tsitsipas und wurde als Nummer 1 am Ende des Jahres geehrt. Weil aber Alexander Zverev ebenfalls siegte, sicherte sich der Titelverteidiger den letzten Halbfinalplatz.