Jubiläums-Luga in Luzern lockt 120'000 Menschen an


Roman Spirig
Regional / 05.05.19 18:47

Einiger Regentage zum Trotz hat die 40. Zentralschweizer Frühlingsmesse Luga während zehn Tagen über 120'000 Menschen auf die Luzerner Allmend gelockt. Die Jubiläumsausgabe konnte den Besucheraufmarsch im Vergleich zum Vorjahr um fünf Prozent steigern.

Jubiläums-Luga in Luzern lockt 120'000 Menschen an (Foto: KEYSTONE /  / )
Jubiläums-Luga in Luzern lockt 120'000 Menschen an

Sicherlich hätten auch die Osterferien zum guten Ergebnis beigetragen, teilte die Messeleitung am Sonntag zum Abschluss der Luga mit. Die vielen Besucher zeigten aber, dass der Anlass in der Zentralschweiz verankert und die Entwicklung der Messe auf dem richtigen Weg sei. Man habe ein durchmischtes Publikum ansprechen können.

Im Rahmen der diesjährigen Luga erhielt der Kabarettist, Schriftsteller und Regisseur Emil Steinberger für sein Lebenswerk den Anerkennungspreis 2019 des Kantons Luzern. Geehrt wurden zudem erfolgreiche Teilnehmende der European Universities Games 2018, der Studierenden-WM 2018 und der Winteruniversiade. Auch kam es zum Aufeinandertreffen der verbleibenden drei Kandidierenden für die Luzerner Regierungsratsstichwahl bei einem Podium.

Mehr als 450 Aussteller, Institutionen und Organisationen nutzen die Luga, um Produkte zu inszenieren und Informationen zu transportieren. Bewährt habe sich das neue Pop-Up-Angebot, bei dem 24 Aussteller an zwei bis vier Tagen ihre Unikate und Kostbarkeiten präsentieren konnten. Das Konzept werde nächstes Jahr weiter ausgebaut.

Als Besuchermagnet erwies sich laut den Verantwortlichen die Sonderschau der Stokys-Baukästen. Während zehn Tagen wurde geschraubt und getüftelt. Es sei gar die grösste Stokys-Skulptur aller Zeiten entstanden.

Die nächste Luga findet vom 24. April bis 3. Mai 2020 statt. Dann feiert der Feuerwehrverband Kanton Luzern Jahr sein 125-jähriges Bestehen an der Luga. Auch der Verband Revierjagd Luzern nutzt die kommende Messe als Plattform.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Vier Tote in Affoltern am Albis: Ehemann löscht Familie aus
Regional

Vier Tote in Affoltern am Albis: Ehemann löscht Familie aus

In Affoltern am Albis sind vier Tote in einer Wohnung gefunden worden. Die Polizei geht davon aus, dass der 53-jährige Ehemann zuerst seine 51-jährige Frau und die Kinder im Alter von 7 und 9 Jahren tötete und danach sich selber umbrachte.

Luthern: 19-jähriger Töfffahrer schwer verletzt nach Sturz in Bach
Regional

Luthern: 19-jähriger Töfffahrer schwer verletzt nach Sturz in Bach

Ein Töfffahrer ist in der Nacht auf Freitag bei einem Unfall in Luthern schwer verletzt worden. Bei der Kollision mit dem Betonsockel einer Brücke wurde die Vordergabel des Töffs abgerissen und der 19-Jährige stürzte mitsamt der Gabel und dem Vorderrad in einen Bach.

Bulgarischer Lastwagenchauffeur demoliert in Entlebuch Bahnschranke
Regional

Bulgarischer Lastwagenchauffeur demoliert in Entlebuch Bahnschranke

Ein Lastwagenchauffeur aus Bulgarien hat am Donnerstagnachmittag eine Bahnschranke im luzernischen Entlebuch abgerissen. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr er weiter. Die Polizei konnte den 39-Jährigen später im Kanton Zürich stoppen.

Auwer Dorffest
Events

Auwer Dorffest

Am 20. / 21. und am 23. Juli findet in Auw wieder das Auwer Dorffest mit diversen Highlights statt.