Kanton Jura setzt Pferdebrigade im Kampf gegen Coronavirus ein


Roman Spirig
Schweiz / 02.04.20 12:00

Die jurassische Kantonspolizei kontrolliert mit einer Reiterbrigade, ob die Bevölkerung die Schutzmassnahmen des Bundes gegen Covid-19 einhält. Zwei Polizistinnen in Uniform werden hoch zu Ross durch die potenziell belebtesten Ausflugsorte des Kantons reiten.

Kanton Jura setzt Pferdebrigade im Kampf gegen Coronavirus ein (Foto: KEYSTONE /  / )
Kanton Jura setzt Pferdebrigade im Kampf gegen Coronavirus ein

Die Polizistinnen würden besonders darauf achten, dass es nicht zu Ansammlungen von mehr als fünf Personen kommen werde, teilte der Kanton Jura am Donnerstag mit. Angesichts des bevorstehenden sonnigen Wetters erinnert die jurassische Behörde daran, dass die Bevölkerung die vom Bund erlassene Abstandsregelung im Kampf gegen Covid-19 einhalten solle.

Des Weiteren fordert die Polizei insbesondere Motorradfahrer auf, möglichst auf Ausfahrten zu verzichten. Es gehe darum, Unfälle, die das Gesundheitssystem belasten würde, zu vermeiden.

(sda)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Spieler-Vereinigung will keine
Sport

Spieler-Vereinigung will keine "General-Lösung"

Die Eishockeyspieler-Vereinigung SIHPU spricht sich in einer Medienmitteilung gegen eine "General-Lösung" im Zusammenhang mit Lohnkürzungen aus.

Schokoladehersteller Läderach AG baut wegen Lockdown Stellen ab
Wirtschaft

Schokoladehersteller Läderach AG baut wegen Lockdown Stellen ab

Beim Glarner Schokoladen- und Konfektproduzenten Confiseur Läderach AG kommt es wegen der Folgen des Lockdowns zum Abbau von 27 Voll- und Teilzeitstellen. Nebst der Einführung von Kurzarbeit sei der Abbau von Verwaltungs- und Strukturkosten nötig.

Kanton zeigt Verwaltungsräte der Papierfabrik Horgen an
Regional

Kanton zeigt Verwaltungsräte der Papierfabrik Horgen an

Die Zürcher Baudirektion hat Strafanzeige gegen zwei Verantwortliche der ehemaligen Papierfabrik Horgen eingereicht. Sie werden verdächtigt, der Papierfabrik vorsätzlich Gelder entzogen zu haben.

Schlechtes Wetter: Start von
International

Schlechtes Wetter: Start von "Crew Dragon" zur ISS verschoben

Schlechtes Wetter hat den ersten bemannten Flugtest einer US-Raumkapsel seit knapp neun Jahren vorläufig gestoppt. Rund eine Viertelstunde vor dem geplanten Start wurde der Test am Mittwoch vorerst abgesagt, wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa mitteilte.