Kanton Luzern verpachtet Fischereireviere neu


Roman Spirig
Regional / 27.02.20 11:26

Der Kanton Luzern verpachtet die 118 staatlichen Fischereireviere für die Periode 2021 bis 2028 neu. Diese laufen Ende Jahr aus. Mit wenigen Ausnahmen handelt es sich bei den Pachtobjekten um Fliessgewässerreviere.

Kanton Luzern verpachtet Fischereireviere neu (Foto: KEYSTONE /  / )
Kanton Luzern verpachtet Fischereireviere neu

Die Ausschreibung für die Neuverpachtungen startet am 29. Februar und endet am 15. April. Verantwortlich für die Durchführung und Organisation der Neuverpachtung ist die Dienststelle Landwirtschaft und Wald (lawa), wie die Staatskanzlei am Donnerstag mitteilte.

Wer sich für ein Fischereirevier bewirbt, muss volljährig und im Besitz des schweizerischen Sportfischerbrevets oder eines gleichwertigen Sachkundenachweises sein. Die Pachtangebote müssen mindestens den Schatzungswert erreichen, der je nach Revier zwischen 120 und 8120 Franken pro Jahr beträgt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Armee rechnet nicht alle Coronavirus-Diensttage an
Schweiz

Armee rechnet nicht alle Coronavirus-Diensttage an

Den Militärangehörigen im Einsatz wegen der Coronavirus-Pandemie werden teils nicht alle Diensttage angerechnet. Dies erklärte Verteidigungsministerin Viola Amherd in einem Interview mit dem "Blick" vom Samstag.

Bis 90 Prozent weniger Umsatz: Die Buchbranche in der Corona-Krise
Schweiz

Bis 90 Prozent weniger Umsatz: Die Buchbranche in der Corona-Krise

Für den Buchmarkt ist der Lockdown ein Desaster. Um die Branche zu retten, werde es massive Unterstützung durch die öffentliche Hand brauchen, sagt der Schweizer Buchhändler- und Verlegerverband.

Sportwetten-Ausfälle treffen auch Premier-League-Klubs
Sport

Sportwetten-Ausfälle treffen auch Premier-League-Klubs

Grossbritannien ist als Mekka für Sportwetten durch die Einstellung von Sportwettkämpfen aufgrund des Coronavirus stark betroffen.

822 neue Covid-19-Fälle in der Schweiz innerhalb eines Tages
Schweiz

822 neue Covid-19-Fälle in der Schweiz innerhalb eines Tages

In der Schweiz ist die Zahl der nachgewiesenen Covid-19-Infektionen innerhalb eines Tages um 822 auf 21'100 Fälle gestiegen. Die Kantone meldeten insgesamt mindestens 621 Tote.