Kanton Zug bestimmt mögliche Quarantänestation in Hünenberg


Roman Spirig
Regional / 27.02.20 11:11

Der Kanton Zug hat mögliche Quarantänestationen in kantonseigenen Gebäuden in der Gemeinde Hünenberg bestimmt. Sie werden in Betrieb genommen in jenen Fällen, in denen Corona-Infizierte nicht daheim sein können und keine Behandlung im Spital benötigen.

Kanton Zug bestimmt mögliche Quarantänestation in Hünenberg (Foto: KEYSTONE / EPA / CHRISTIAN BRUNA)
Kanton Zug bestimmt mögliche Quarantänestation in Hünenberg (Foto: KEYSTONE / EPA / CHRISTIAN BRUNA)

Primär aber werde die Isolation von Infizierten und deren Kontaktpersonen in den Wohnungen der betroffenen Personen stattfinden, teilt die Zuger Gesundheitsdirektion heute Donnerstag mit. Diese Massnahme ergriff der Zuger Kantonsarzt gemeinsam mit dem Chef des Kantonalen Führungsstabs und dem Zivilschutz.

Die Gebäude befinden sich im Gebiet Chamau. Für die Anwohnerinnen und Anwohner des Gebiets bestehe keine Gefahr. Diese wurden vom Gesundheitsdirektor und dem Kantonsarzt an einer Informationsveranstaltung im Detail darüber informiert, was eine mögliche Inbetriebnahme der Quarantänestation bedeuten würde.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zahl der behandelten Schlaganfälle sinkt wegen Coronakrise
Schweiz

Zahl der behandelten Schlaganfälle sinkt wegen Coronakrise

Opfer von Hirnschlägen gehen seit dem Ausbruch der Coronavirus-Krise weniger ins Spital. Die Besuche in den wichtigsten Schweizer Behandlungszentren sind seit Mitte März durchschnittlich um rund 21 Prozent zurückgegangen.

Georg Fischer leidet unter Auftragsrückgang wegen Corona
Wirtschaft

Georg Fischer leidet unter Auftragsrückgang wegen Corona

Der Industriekonzern Georg Fischer tritt wegen der Coronakrise hart auf die Bremse. Die Gesellschaft führt Kurzarbeit ein und das Management verzichtet auf einen Teil seines Lohns.

Luzerner Parlament sagt Mai-Session wegen Corona-Krise ab
Regional

Luzerner Parlament sagt Mai-Session wegen Corona-Krise ab

Der Luzerner Kantonsrat wird auch im Mai nicht tagen. Er hat die Session abgesagt und will so dazu beitragen, "alle Kräfte auf die Bewältigung der ausserordentlichen Lage zu konzentrieren". Für die Juni-Session wird nach einem alternativen Standort gesucht.

Schlingernder Holztransporter kippt in Gunzwil
Regional

Schlingernder Holztransporter kippt in Gunzwil

Ein mit Holz beladener Anhänger ist am Donnerstagnachmittag in Gunzwil gekippt. Der Fahrer erlitt beim Unfall Schürfverletzungen. Die Strasse zwischen Beromünster und Rickenbach blieb zweieinhalb Stunden gesperrt. Der Sachschaden beträgt 25'000 Franken.