Kartenspiel eskaliert - Angriff mit Messer, Metalrohr und Dachlatte


Roman Spirig
Regional / 11.05.19 13:50

In Oberentfelden AG ist in der Nacht zum Samstag ein Kartenspiel eskaliert. Bei der Auseinandersetzung griff ein Beteiligter zu Messern, Metallrohren und einer Dachlatte. Die ausgerückte Polizei nahm ihn fest.

Kartenspiel eskaliert - Angriff mit Messer, Metalrohr und Dachlatte (Foto: KEYSTONE / ENNIO LEANZA)
Kartenspiel eskaliert - Angriff mit Messer, Metalrohr und Dachlatte (Foto: KEYSTONE / ENNIO LEANZA)

Gemäss der Mitteilung der Kantonspolizei Aargau alarmierte um 4.45 Uhr eine Eritreerin die Stadtpolizei Aarau. Die ausgerückte Polizei traf vor dem Wohnhaus auf drei Eritreer, wovon ein 30-Jähriger eine Dachlatte in der Hand hielt. Auf der Strasse lagen zudem ein Küchenmesser und zwei Metallrohre, ein weiteres Messer fand die Polizei später. Verletzt wurde niemand. Der 30-Jährige wurde festgenommen.

Der Mitteilung zufolge haben sich die vier mehrheitlich alkoholisierten Männer bei einem Kartenspiel gestritten. Der 30-Jährige soll dabei zu den Messern und später draussen zur Dachlatte gegriffen haben.

Im Rahmen des Polizeieinsatzes bot die Polizei weitere Kollegen auf und kontrollierte weitere Landsleute der Eritreer, welche sich besuchsweise im Haus aufhielten. Die Ermittlungen der Kantonspolizei Aargau über den Streit dauern noch an.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Weissenstein-Schwinget
Schwingen

Weissenstein-Schwinget

Heute steht das vierte Bergfest der laufenden Saison an. Können die Gastgeber um Nick Alpiger, Patrick Räbmatter und David Schmid den Sieg in den eigenen Reihen behalten? Gäste wie Michael Bless, Samuel Giger, Bernhard Kämpf und Kilian Wenger werden es dem Gastgeber bestimmt nicht leicht machen.  Radio Central überträgt live am Radio und hier im LIVE-TICKER.

Lastwagen stürzt in Silenen 300 Meter in Tiefe
Regional

Lastwagen stürzt in Silenen 300 Meter in Tiefe

Ein Lastwagen ist am Dienstagnachmittag in Silenen UR über die Fahrbahn geraten und 300 Meter in die Tiefe gestürzt. Der Lenker wurde dabei aus dem Fahrzeug geschleudert und erheblich verletzt.

Kanton zahlt an Fusion von Hitzkirch und Altwis 2,4 Millionen
Regional

Kanton zahlt an Fusion von Hitzkirch und Altwis 2,4 Millionen

Der Kanton Luzern zahlt 2,4 Millionen Franken an die Fusion der Gemeinden Hitzkirch und Altwis. Die Fusion macht laut dem Regierungsrat Sinn. Die vereinten Gemeinderäte sind mit dem gesprochenen Beitrag einverstanden. Der Zusammenschluss ist 2021 vorgesehen.

Bulgarischer Lastwagenchauffeur demoliert in Entlebuch Bahnschranke
Regional

Bulgarischer Lastwagenchauffeur demoliert in Entlebuch Bahnschranke

Ein Lastwagenchauffeur aus Bulgarien hat am Donnerstagnachmittag eine Bahnschranke im luzernischen Entlebuch abgerissen. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr er weiter. Die Polizei konnte den 39-Jährigen später im Kanton Zürich stoppen.