Klingende Namen am Literaturfest Luzern


News Redaktion
Regional / 28.02.20 12:33

Das Luzerner Literaturfest bietet vom 6. bis 8. März mit Lesungen und einem Buchmarkt Einblicke in die aktuelle Literaturszene. Aus ihren Büchern vortragen werden im Theater Pavillon neben anderen Simone Lappert, Zsuzsanna Gahse oder Peter Stamm.

Die Schweizer Autorin Simone Lappert ist eine der Gäste am diesjährigen Literaturfest Luzern. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)
Die Schweizer Autorin Simone Lappert ist eine der Gäste am diesjährigen Literaturfest Luzern. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Die 36. Ausgabe des Literaturfests startet am Freitagabend mit dem traditionellen Krimiabend. Uli Paulus, Julia Koch, Peter Weingartner und Wolfgang Bortlik lesen aus ihren zum Teil in der Zentralschweiz angesiedelten Krimis vor.

Der Literaturabend vom Samstag startet mit einer Performance des Spoken-Word und Musik-Duos Ariane von Graffenried und Robert Aeberhard. Dann ist die Reihe an Simone Lappert, die 2019 mit ihrem Werk Der Sprung für den Schweizer Buchpreis nominiert war.

Weitere Lesungen gibt es von Andreas Neeser und Zsuzsanna Gahse. Die 73-jährige Schriftstellerin und Übersetzerin war 2019 für ihr Lebenswerk mit dem Grand Prix Literatur ausgezeichnet worden. Den Lesereigen beschliessen wird Peter Stamm (Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt), Schweizer Buchpreisträger von 2018.

Am Sonntag spricht im Betagtenzentrum Rosenheim die Buchhändlerin und Literaturbloggerin Manuela Hofstätter über Bücher.

Ein weiterer Veranstaltungsort ist die Kornschütte, wo am späten Samstagnachmittag das Literaturfest auch eröffnet wird. Christoph Wolfisberg vom Kabarettduo Ohne Rolf wird die Festansprache halten. In der Kornschütte findet ferner der Buchmarkt statt. An diesem stellen rund 40 Verlage ihr Programm vor.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Koch: Zu früh für Lockerung der Massnahmen
Schweiz

Koch: Zu früh für Lockerung der Massnahmen

Die Zahl der Coronavirus-Infektionen steigt konstant um rund 1000 Personen pro Tag. Der Höhepunkt sei noch nicht erreicht, sagte Daniel Koch, Delegierter des BAG für Covid-19. Für eine Lockerung der Massnahmen sei es viel zu früh.

Rentner-Vertreter warnen vor Diskriminierung auf Intensivstation
Schweiz

Rentner-Vertreter warnen vor Diskriminierung auf Intensivstation

In der Corona-Krise hat das Alter bei der Zuteilung der Intensivpflegebetten im Spital bisher keine Rolle gespielt. Über 85-Jährige sollen bei Knappheit aber nun ausgeschlossen werden, kritisiert der Verein zur Verteidigung der Rechte der Rentner (AVIVO).

USA wollen Export knapper medizinischer Schutzausrüstung verbieten
International

USA wollen Export knapper medizinischer Schutzausrüstung verbieten

Die US-Regierung will den Export knapper medizinischer Schutzausrüstung wegen der Ausbreitung des Coronavirus verbieten. Das kündigte US-Präsident Donald Trump am Freitagabend (Ortszeit) im Weissen Haus in Washington an.

Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle in den USA über 200'000
International

Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle in den USA über 200'000

In den USA hat die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle die Marke von 200'000 überschritten. Laut der Johns-Hopkins-Universität wurden bis Mittwoch mehr als 203'000 Infektionsfälle gemeldet. Demnach gibt es bereits mehr als 4400 Tote.