Knabe auf Piste in Andermatt von zwei Skifahrern angefahren


Roman Spirig
Regional / 14.02.20 18:21

Ein siebenjähriger Knabe hat sich auf der Piste in Andermatt leicht verletzt, als er stürze und in der Folge zwei Skifahrer mit ihm kollidierten. Die Rega brachte ihn ins Spital, das er aber gleichentags wieder verlassen konnte.

Knabe auf Piste in Andermatt von zwei Skifahrern angefahren (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Knabe auf Piste in Andermatt von zwei Skifahrern angefahren (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Der Knabe war Anfang Februar mit seinem Skilehrer im Bereich Hinter Felli unterwegs, als er stürzte. Ein nachfolgender Skifahrer erkannte die Situation zu spät und kollidierte mit dem Kind, wie die Urner Kantonspolizei am Freitag mitteilte. Kurze Zeit später kollidierte eine zweite, unbekannte männliche Person erneut mit dem Kind und fuhr weiter, ohne sich um das verletzte Kind zu kümmern.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Männer auf gestohlenem Roller in Zug gestoppt
Regional

Zwei Männer auf gestohlenem Roller in Zug gestoppt

Auf einem gestohlenen Roller haben zwei Männer in Baar ZG versucht, vor der Polizei zu flüchten. Sie wurden festgenommen, bei einer Hausdurchsuchung fanden die Polizisten weiteres mögliches Diebesgut.

Urner Seilbahnbetreiber wegen Verstoss gegen Verordnung angezeigt
Regional

Urner Seilbahnbetreiber wegen Verstoss gegen Verordnung angezeigt

Ein Seilbahnbetreiber im Kanton Uri hat entgegen der Coronaverordnung des Bundes Touristen befördert. Er wurde verzeigt. Während Seilbahnen mit Erschliessungsfunktion für Bewohner und Älpler geöffnet sind, ist der Ausflugsverkehr untersagt.

Flugzeug von NFL-Team transportiert Atemschutzmasken in die USA
International

Flugzeug von NFL-Team transportiert Atemschutzmasken in die USA

Das Flugzeug der New England Patriots hat angesichts der Coronavirus-Krise mehr als eine Million Atemschutzmasken aus China in die USA geflogen.

Swissport-Chef:
Wirtschaft

Swissport-Chef: "Situation ist extrem kritisch"

Die Coronavirus-Pandemie stürzt den Flughafen-Dienstleister Swissport in eine tiefe Krise. Aktuell betrage der weltweite Umsatzeinbruch zwischen 70 und 80 Prozent, erklärte Konzernchef Eric Born in einem Interview mit CNN Money Switzerland.