Knabe springt in Gurtnellen auf Strasse und wird angefahren


News Redaktion
Regional / 06.04.20 11:26

Ein fünfjähriger Knabe ist am Sonntag in Gurtnellen bei einem Verkehrsunfall erheblich verletzt worden. Er wurde von der Rega in ein ausserkantonales Spital gebracht.

Die Rega hat einen fünfjährigen Knaben nach einem Verkehrsunfall ins Spital fliegen müssen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)
Die Rega hat einen fünfjährigen Knaben nach einem Verkehrsunfall ins Spital fliegen müssen. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

Wie die Kantonspolizei Uri am Montag mitteilte, war der Knabe bei der Maria-Hilf-Kapelle in Gurtnellen Dorf hinter einem Stall auf die Arnistrasse gesprungen. Dort wurde er von einem talwärts fahrenden Auto angefahren.

(sda)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Obwaldner Oberstaatsanwältin ging wegen Aufsichtsbeschwerde
Regional

Obwaldner Oberstaatsanwältin ging wegen Aufsichtsbeschwerde

Der Fall der ehemaligen Obwaldner Oberstaatsanwältin, die im vergangenen Jahr zurücktrat, hat am Freitag im Kantonsrat für Fragen gesorgt. Gegen sie war eine Aufsichtsbeschwerde eingegangen, deshalb habe sie gekündigt.

Tanzpop als Therapie - Lady Gagas neues Album
International

Tanzpop als Therapie - Lady Gagas neues Album "Chromatica"

Retro-Beats und simpel eingängige Melodien: Mit "Chromatica" kehrt Lady Gaga auf den Dancefloor zurück. Doch das ist nicht der Hauptgrund, der das sechste Album der 34-Jährigen besonders macht.

Sika-Grossaktionär Saint Gobain hat sich von allen Aktien getrennt
Wirtschaft

Sika-Grossaktionär Saint Gobain hat sich von allen Aktien getrennt

Der französische Industriekonzern Saint-Gobain hat sich wie am Vorabend angekündigt von seinem Aktienpaket am Chemiekonzern Sika durch eine Privatplatzierung getrennt.

Obwaldner Gemeinden müssen weniger an Kesb zahlen
Regional

Obwaldner Gemeinden müssen weniger an Kesb zahlen

Die Obwaldner Gemeinden müssen dem Kanton weniger Steuereinnahmen als Beitrag für die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb) abliefern. Der Kantonsrat hat am Donnerstag die Finanzierung ab 2021 neu geregelt, diese muss aber auf Antrag der SVP überprüft werden.