Lebensbedrohlich verletzt! Frau ob Seelisberg von Schnee- und Gerölllawine mitgerissen


Ladina Meyer
Regional / 06.06.19 12:22

Ein Ehepaar ist beim Abstieg von Niederbauen Chulm in Richtung Weid ob Seelisberg von einer Schnee- und Gerölllawine überrascht worden. Die Frau wurde rund 35 Meter mitgerissen und erlitt lebensbedrohliche Verletzungen.

Lebensbedrohlich verletzt! Frau ob Seelisberg von Schnee- und Gerölllawine mitgerissen (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Lebensbedrohlich verletzt! Frau ob Seelisberg von Schnee- und Gerölllawine mitgerissen (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Der Mann wurde durch herunterfallende Steine leicht verletzt und alarmierte umgehend die Rettungskräfte, wie die Urner Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte.

Die verschüttete Frau konnte durch die Rettungsflugwacht geborgen werden. Sie wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein ausserkantonales Spital geflogen.

Das Ehepaar befand sich in einem Couloir auf dem blau-weissen Gebirgswanderweg, als sich die Schnee- und Gerölllawine löste.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Urner Stipendien knacken 1,5-Millionen-Grenze
Regional

Urner Stipendien knacken 1,5-Millionen-Grenze

Im Wintersemester 2018/2019 haben 710 Urner Studierende eine Universität, Fachhochschule oder Pädagogische Hochschule besucht. Das waren sieben weniger als im Vorjahr. Auf 1,55 Millionen Franken angestiegen sind die Stipendien, die der Kanton an 236 Personen vergab.

Rigi Schwingfest
Schwingen

Rigi Schwingfest

Heute wird auf der Königin der Berge geschwungen. Das Rigi-Schwingen ist das dritte Bergfest der Saison. Starke Gäste aus der Nordost- und der Nordwestschweiz wollen den Innerschweizern den Sieg streitig machen. Radio Central überträgt live am Radio und hier im LIVE-TICKER.

Sechster Heimsieg für Hamilton
Sport

Sechster Heimsieg für Hamilton

Lewis Hamilton gewann zum sechsten Mal den Grand Prix von Grossbritannien. Der Weltmeister siegte vor Teamkollege Valtteri Bottas.

56-jähriger Mann tot in öffentlicher Toilette in Zug gefunden
Regional

56-jähriger Mann tot in öffentlicher Toilette in Zug gefunden

In einem öffentlichen WC an der Industriestrasse in Zug ist am Sonntagvormittag eine leblose Person gefunden worden. Der aufgebotene Rettungsdienst konnte nur noch den Tod des 56-jährigen Mannes feststellen. Die Todesursache ist noch unklar.