Lido: Defekte Leuchtreklame steckt Luzerner Restaurant in Brand


Roman Spirig
Regional / 24.12.19 00:00

Beim Lido Luzern hat in der Nacht auf Montag der Balkon und die Fassade eines Restaurants gebrannt. Verletzt wurde niemand. Brandursache war eine defekte Leuchtreklame.

Lido: Defekte Leuchtreklame steckt Luzerner Restaurant in Brand (Foto: KEYSTONE /  / )
Lido: Defekte Leuchtreklame steckt Luzerner Restaurant in Brand

Der Brand im Restaurant "Seehaus" wurde der Polizei kurz vor 1.30 Uhr gemeldet. Als die ersten Einsatzkräfte eingetroffen seien, sei ein Teil der Holzterrasse und der Dachkonstruktion in Brand gestanden, teilte die Luzerner Polizei mit. Die Feuerwehr habe die Flammen rasch löschen können.

Die Ermittler konnten die Brandursache klären. Das Feuer sei aufgrund eines elektrotechnischen Defektes an einer Leuchtreklame entstanden, teilte die Polizei mit.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schlingernder Holztransporter kippt in Gunzwil
Regional

Schlingernder Holztransporter kippt in Gunzwil

Ein mit Holz beladener Anhänger ist am Donnerstagnachmittag in Gunzwil gekippt. Der Fahrer erlitt beim Unfall Schürfverletzungen. Die Strasse zwischen Beromünster und Rickenbach blieb zweieinhalb Stunden gesperrt. Der Sachschaden beträgt 25'000 Franken.

Bundesrat gibt Gegenentwurf zur Gletscherinitiative in Auftrag
Schweiz

Bundesrat gibt Gegenentwurf zur Gletscherinitiative in Auftrag

Der Bundesrat anerkennt das Anliegen der kürzlich eingereichten Gletscherinitiative, welche die Treibhausgasemissionen bis 2050 auf Netto null senken will. Er hat das Umweltdepartement Uvek beauftragt, einen direkten Gegenentwurf auszuarbeiten.

Im Kanton Zürich sollen alle stationären Patienten getestet werden
Schweiz

Im Kanton Zürich sollen alle stationären Patienten getestet werden

Ab sofort sollen im Kanton Zürich alle Patientinnen und Patienten, die neu ins Spital kommen, auf das Coronavirus getestet werden. Auch wenn sie keine entsprechenden Symptome haben.

Begrenzungsinitiative: SVP dürfte nicht von Coronakrise profitieren
Schweiz

Begrenzungsinitiative: SVP dürfte nicht von Coronakrise profitieren

SVP und Auns nutzen die Corona-Pandemie, um für die Annahme der Begrenzungsinitiative (BGI) zu werben. Auf Seite der Initiativ-Gegner ist es hingegen ruhig geworden. Politologin Cloé Jans bezweifelt jedoch, dass die SVP davon profitieren kann.