Lucerne Festival untersucht Mobbing-Vorwürfe gegen Intendanten


Roman Spirig
Regional / 17.11.19 13:30

Der Stiftungsrat des Lucerne Festival geht Mobbing-Vorwürfen gegen den Intendanten Michael Haefliger nach. Die Kritik kommt vom Leiter der Nachwuchs-Sektion. Eine Anwaltskanzlei soll die Sache nun extern untersuchen.

Lucerne Festival untersucht Mobbing-Vorwürfe gegen Intendanten (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
Lucerne Festival untersucht Mobbing-Vorwürfe gegen Intendanten (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)

Der Stiftungsrat bestätigte am Sonntag auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA die Untersuchung, über die die "NZZ am Sonntag" berichtete. Das Mandat werde in den nächsten Tagen einer auf Arbeitsrecht spezialisierten Kanzlei erteilt. Zu den konkreten Vorwürfen waren keine weiteren Informationen zu erhalten.

Laut der Zeitung hatte sich der Leiter der Nachwuchs-Sektion, der seit rund elf Jahren bei Lucerne Festival tätig ist, im Oktober an den Stiftungsratsausschuss gewandt, weil er sich vom Intendanten gemobbt fühlte. Dieser habe seine Befugnisse in missbräuchlicher Weise beschnitten.

Der 58-jährige Haefliger ist seit 1999 Intendant bei Lucerne Festival. Der Gesamtleiter hatte 2017 seinen Vertrag mit dem Musikfestival vorzeitig bis 2025 verlängert. In der Ära Haefliger erfolgte die Gründung des Lucerne Festival Orchestra zusammen mit Claudio Abbado sowie der Lucerne Festival Academy unter der Leitung von Pierre Boulez.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Sogar der Präservativ-Automat wurde mitgenommen
Sport

Sogar der Präservativ-Automat wurde mitgenommen

Am 7. Juli 2001 bestritten YB und Lugano das letzte Spiel im alten Wankdorf-Stadion. Die Partie endete 1:1; Reto Burri erzielte das letzte Goal. Einen Monat später wurde der Mythos Wankdorf gesprengt.

Zuger Polizei verteilt 20 Ordnungsbussen an Verkehrt-Velofahrer
Regional

Zuger Polizei verteilt 20 Ordnungsbussen an Verkehrt-Velofahrer

Weil sie die Strasse in verbotener Richtung befuhren, das Rotlicht missachteten oder auf dem Trottoir fuhren, hat die Zuger Polizei 20 Ordnungsbussen an Velofahrer verteilt. Zudem mussten zahlreiche weitere Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer verwarnt werden.

Lieferwagenanhänger kippt in Nottwil
Regional

Lieferwagenanhänger kippt in Nottwil

Der Anhänger eines Lieferwagens ist in Nottwil am Dienstag ins Schlingern gekommen und umgekippt. Verletzt wurde niemand, die Fahrzeugkombination blockierte die Kantonsstrasse während einer Stunde. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von rund 30'000 Franken.

Top-Experte Fauci warnt: Corona-Situation in den USA
International

Top-Experte Fauci warnt: Corona-Situation in den USA "nicht gut"

Einer der führenden Gesundheitsexperten der USA hat sich angesichts des raschen Anstiegs der Corona-Neuinfektionen im Süden und Westen des Landes besorgt gezeigt. Die gegenwärtige Lage sei "wirklich nicht gut" und erfordere "sofortiges" Handeln, sagte der Immunologe Anthony Fauci am Montag in einem Live-Chat.