Lüthi in Mugello von Startposition 2


Roman Spirig
Sport / 01.06.19 23:48

Tom Lüthi darf in Mugello nach zwei starken Trainingstagen den Sieg und die Übernahme der Moto2-Gesamtführung ins Auge fassen.

Lüthi in Mugello von Startposition 2 (Foto: KEYSTONE / EPA / CLAUDIO GIOVANNINI)
Lüthi in Mugello von Startposition 2 (Foto: KEYSTONE / EPA / CLAUDIO GIOVANNINI)

Während der einheimische WM-Leader Lorenzo Baldassarri für den GP von Italien nur Startposition 15 blieb, verpasste der Emmentaler WM-Zweite seine erste Pole-Position seit über zwei Jahren um nur 0,040 Sekunden. Um diese Marge war sein deutscher Dynavolt-Teamkollege Marcel Schrötter ganz zum Ende des Qualifyings schneller.

Kalex-Fahrer Lüthi zeigte sich mit der Ausgangslage für den 273. GP seiner Karriere zufrieden: "Das Team und ich haben bislang an diesem Rennwochenende einen guten Job gemacht. Im Qualifying ging unser Plan mit einer frühen schnellen Runde auf. Wir sind bereit für das Rennen." Für dieses gilt der bislang 17-fache GP-Sieger, der um sieben Punkte hinter Baldassarri zurückliegt (68:75), als Favorit. Kein anderer Moto2-Fahrer drehte am Freitag und Samstag in Mugello mit vergleichbarer Konstanz wie Lüthi so schnelle Runden.

Dominique Aegerter, der in bislang fünf Saisonrennen für MV Agusta erst zweimal gepunktet hat, blieb in Mugello nur Startposition 21.

Marc Marquez (Honda) sicherte sich die 84. Pole-Position seiner Karriere, die vierte in dieser Saison. Der MotoGP-Titelverteidiger war um zwei Zehntel schneller als der französische Rookie Fabio Quartararo (Yamaha). Für Valentino Rossi setzte es vor dem Heim-GP eine grosse Enttäuschung ab. Der 40-jährige Yamaha-Werkfahrer verpasste die Teilnahme am zweiten Teil des Qualifyings deutlich. Das Rennen vom Sonntag (Start 14.00 Uhr) nimmt Rossi nur gerade von Position 18 in Angriff.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zug defensiv für einmal solid
Sport

Zug defensiv für einmal solid

Der EV Zug feiert mit dem 2:1 in Biel den dritten Auswärtssieg in Serie. Alle drei Tore fallen im ersten Drittel.

Neue Fachhochschule Ost kann starten
Regional

Neue Fachhochschule Ost kann starten

Im Kanton St. Gallen haben 81,8 Prozent der Stimmberechtigten der fusionierten neuen Fachhochschule Ost zugestimmt. Die Stimmbeteiligung lag bei 33,85 Prozent.

Kirchensteuern in Glarus für gesellschaftliche Tätigkeiten
Regional

Kirchensteuern in Glarus für gesellschaftliche Tätigkeiten

Im Kanton Glarus sollen die Kirchensteuern der juristischen Personen nicht mehr für kultische Zwecke verwendet werden, sondern für Tätigkeiten im Dienste der Gesellschaft. Das schlägt die Regierung in einer Revision des kantonalen Steuerrechts vor.

Vier Tote und sechs Verletzte nach Schüssen in Kalifornien
International

Vier Tote und sechs Verletzte nach Schüssen in Kalifornien

Vier Menschen sind im US-Staat Kalifornien bei einer Gartenparty von einem Unbekannten erschossen worden. Weitere sechs Personen seien nach ersten Ermittlungen durch Schüsse verletzt worden, teilte der stellvertretende Polizei-Chef Michael Reid in der Stadt Fresno mit.