Luzerner Kantonsrat groundet Flugveranstaltung in Weggis nicht


Roman Spirig
Regional / 18.06.19 17:28

Die anlässlich des Rosenfests in Weggis geplante Wasserflugzeug-Veranstaltung soll stattfinden können. Trotz teilweisen Bedenken über den Sinn einer solchen Veranstaltung will der Luzerner Kantonsrat nicht kurzfristig in die Veranstaltung eingreifen.

Luzerner Kantonsrat groundet Flugveranstaltung in Weggis nicht (Foto: KEYSTONE / VALENTIN FLAURAUD)
Luzerner Kantonsrat groundet Flugveranstaltung in Weggis nicht (Foto: KEYSTONE / VALENTIN FLAURAUD)

Das 87. Rosenfest in Weggis findet vom 5. bis 7. Juli statt. Kantonsrat Andreas Hofer (Grüne) störte sich daran, dass der Kanton anlässlich dieses Fests eine Veranstaltung mit Wasserflugzeugen auf dem Vierwaldstättersee bewilligt hat. In einem dringlichen Postulat forderte er den Regierungsrat auf, die Bewilligung zurückzuziehen.

Hofer sagte am Dienstag im Parlament, niemand habe bislang am Rosenfest Wasserflugzeuge vermisst. Angesichts des Klimawandels müsse die Gesellschaft beginnen, sich einzuschränken. Er störte sich daran, dass ausgerechnet in dem Jahr, in dem das Klima in das Bewusstsein der Bevölkerung gerückt sei, ein solcher Anlass bewilligt worden sei.

Bis auf die SP unterstützte aber keine Fraktion Hofers Ansinnen. Hauptargument war, dass die Bewilligung rechtskräftig sei und dass das Parlament nicht kurzfristig in eine einzige Veranstaltung eingreifen solle.

Besser sei es, mit einer gesetzlichen Grundlage solche Veranstaltungen zu untersagen, sagte Roland Fischer (GLP). Michael Kurmann (CVP) wies darauf hin, dass die Zahl der Flugbewegung auf 360 beschränkt worden sei und dass es keine Flüge am Mittag und Abend gebe. Der Ökologie sei damit teilweise Rechnung getragen worden.

Der Kantonsrat lehnte das Postulat mit 72 zu 30 Stimmen ab.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Letzte Ehre für Karel Gott - Requiem im Prager Veitsdom
International

Letzte Ehre für Karel Gott - Requiem im Prager Veitsdom

Anderthalb Wochen nach seinem Tod hat Tschechien dem Schlagerstar Karel Gott die letzte Ehre erwiesen. Mit einem Staatstrauertag und einem Gottesdienst im Prager Veitsdom nahm das Land am Samstag Abschied von einem nationalen Idol.

In Horw soll Campus für angehende Ingenieure und Lehrer entstehen
Regional

In Horw soll Campus für angehende Ingenieure und Lehrer entstehen

Die Pädagogische Hochschule Luzern und das Departement Technik & Architektur der Fachhochschule Zentralschweiz sollen in Horw einen gemeinsamen Campus erhalten. Der Kanton rechnet mit Kosten von 365 Millionen Franken. Er will den Bau an eine AG auslagern.

Schweizer Schneiderin vom Papst heilig gesprochen
International

Schweizer Schneiderin vom Papst heilig gesprochen

Marguerite Bays, eine Schneiderin aus dem Kanton Freiburg, ist von Papst Franziskus heilig gesprochen worden. Mehrere hundert Menschen aus ihrer Heimat sind aus diesem Anlass nach Rom gepilgert.

Bern - Davos: Verteidiger lösen Berns Penalty-Probleme
Sport

Bern - Davos: Verteidiger lösen Berns Penalty-Probleme

24 Stunden nach dem freitäglichen Debakel in Rapperswil (4:5-Niederlage gegen die Lakers nach 4:1-Führung) brachte der SC Bern auch gegen den Davos ein 3:1 nicht über die Zeit. Am Ende siegte Bern glückhaft im Penaltyschiessen.