Luzerner Verkehrshaus rüstet für Flugfans auf


Roman Spirig
Regional / 16.04.19 18:34

"Die Schweiz fliegt!": Das Schwerpunktthema im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern findet seit Dienstag eine Fortsetzung. Im Fokus stehen ein Cessna-Wasserflugzeug und ein ausgedienter Ambulanzjet.

Luzerner Verkehrshaus rüstet für Flugfans auf (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Luzerner Verkehrshaus rüstet für Flugfans auf (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Anfang März war der Rega-Ambulanzjet Challenger CL-604 vom Flugplatz Alpnach OW auf zwei zusammengeschweisste Pontonschiffe verladen und über den Vierwaldstättersee zum Verkehrshaus gebracht worden. Dort verbringt er nun seinen Lebensabend.

Vor der Halle Luftfahrt bietet er Besuchern als Teil der permanenten Rega-Ausstellung einen Einblick in die internationale Tätigkeit der Schweizerischen Rettungsflugwacht, wie das Verkehrshaus in einer Medienmitteilung vom Dienstag schreibt.

Die Cessna 185 - ein Wasserflugzeug der Mission Aviation Fellowship (MAF) - flog in 49 Jahren 185 Missionseinsätze in schwer zugänglichen Gebieten Borneos. Nach der Instandsetzung durch Lernende der Jet Aviation fürs Museum schwimmt das Flugzeug nun im Wasserbecken in der Arena des Verkehrshauses. Mit dem Pedalo können die Besucher die MAF-Einsatzgebiete erkunden.

Die Ausstellung "Die Schweiz fliegt!" beschäftigt sich auch mit der Elektromobilität in der Luft. Dokumentiert wird unter anderem das Projekt Smartflyer, ein vierplätziges, hybridelektrisches Reiseflugzeug. Zudem wird die erste Flächendrohne ausgestellt, die autonom die Alpen vom Centovalli TI nach Wolfenschiessen NW in einer Stunde und 15 Minuten überflog.

Erweitert wurde auch die Raumfahrt-Ausstellung. Thema der Projektion auf eine grosse Halbkugel ist der Blick auf die Erde aus dem Weltraum.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ruhani schliesst vorzeitigen Rücktritt trotz Negativstimmung aus
International

Ruhani schliesst vorzeitigen Rücktritt trotz Negativstimmung aus

Angesichts der drohenden Niederlage seines Bündnisses bei der Parlamentswahl im Iran hat Präsident Hassan Ruhani zahlreiche Gerüchte über einen vorzeitigen Rücktritt zurückgewiesen. "Die Idee zurückzutreten, ist mir nie in den Sinn gekommen".

Stillstandversuch in der Super League geglückt
Sport

Stillstandversuch in der Super League geglückt

Der FC Basel bekommt nach dem 0:1 gegen Thun ein Linderung. Die Niederlagen von St. Gallen und YB bedeuten, dass es arithmetisch keine Rolle spielt, ob alle drei Spitzenteams gewinnen oder verlieren.

Washington erhöht Strafzölle für EU-Flugzeugimporte auf 15 Prozent
International

Washington erhöht Strafzölle für EU-Flugzeugimporte auf 15 Prozent

Im Streit um rechtswidrige EU-Subventionen für den europäischen Flugzeugbauer Airbus erhöht Washington die Strafzölle für EU-Flugzeugimporte von 10 auf 15 Prozent. Die Massnahme trete am 18. März in Kraft.

Autorennen durch Luzern: Polizei stoppt mutmassliche Raser
Regional

Autorennen durch Luzern: Polizei stoppt mutmassliche Raser

Zwei Männer haben sich in der Nacht auf Samstag ein Autorennen durch die Stadt Luzern geliefert. Nach einer kurzen Verfolgungsjagd konnte die Polizei die beiden stoppen und festnehmen. Einer Lenker war alkoholisiert.