Mall erhält bei Parkgebühr Schützenhilfe des Gewerbevereins Ebikon


Roman Spirig
Regional / 16.11.19 11:10

Der Gewerbeverein Ebikon stützt den umstrittenen Entscheid der "Mall of Switzerland", die Parkgebühren zu halbieren. Die Gebührensenkung sei im Sinne eines fairen Wettbewerbs zulässig.

Mall erhält bei Parkgebühr Schützenhilfe des Gewerbevereins Ebikon (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Mall erhält bei Parkgebühr Schützenhilfe des Gewerbevereins Ebikon (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Die Preisanpassung hatte in der vergangenen Woche für Kritik der Luzerner Sektion des Verkehrsclubs der Schweiz (VCS) gesorgt und auch eine Anfrage der Grünen an die Kantonsregierung provoziert. Beide befürchten Mehrverkehr.

Schützenhilfe erhält das Einkaufszentrum dagegen vom lokalen Gewerbeverein. Es sei nicht ökologisch, wenn Bewohner von Ebikon mit dem Auto in andere Einkaufszentren etwa nach Emmen fahren würden, nur weil dort Parkieren gratis sei, heisst es in einer Mitteilung vom Samstag. Zudem sei das vereinbarte Fahrtenkontingent der Mall für den motorisierten Individualverkehr nur knapp zur Hälfte ausgeschöpft.

Das Gewerbe und die Detaillisten in Ebikon sähen sich durch die Gebührenanpassung nicht konkurriert. Die Parkplatzgebühren in Ebikon auf öffentlichem Grund seien wesentlich tiefer als jene in der Mall. Die Gebührensenkung sei rechtens, einzig die Gebühr von zwei Franken für die erste Stunde dürfe nicht ohne Einbezug des Controlling-Organs geändert werden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ungewissheit nach Tod von Regierungschef von Côte d’Ivoire
International

Ungewissheit nach Tod von Regierungschef von Côte d’Ivoire

Nach dem plötzlichen Tod des Regierungschefs von Côte d’Ivoire und Favoriten für das Präsidentenamt, Amadou Gon Coulibaly, herrscht Ungewissheit über die politische Zukunft des Landes.

Absage des St. Galler Kinderfests 2021 erhitzt die Gemüter
Schweiz

Absage des St. Galler Kinderfests 2021 erhitzt die Gemüter

Die Stadt St. Gallen verzichtet 2021 auf das traditionelle, alle drei Jahre stattfindende Kinderfest. Der Entscheid des Stadtrats - aus Spargründen und wegen der Coronakrise - stösst in der Bevölkerung auf Unverständnis und Kritik.

Corona-Neuinfektionen in Israel steigen auf Rekordwert
International

Corona-Neuinfektionen in Israel steigen auf Rekordwert

Die Zahl der täglichen Neuinfektionen mit dem Coronavirus ist in Israel auf einen Rekordwert gestiegen. Wie das Gesundheitsministerium am Freitag mitteilte, wurden für Donnerstag 1464 Fälle gemeldet - so viele wie nie zuvor an einem Tag in dem Land seit Ausbruch der Pandemie.

Syrien-Hilfe: Veto im Sicherheitsrat gefährdet humanitäre Hilfe
International

Syrien-Hilfe: Veto im Sicherheitsrat gefährdet humanitäre Hilfe

Nach einer Blockade im UN-Sicherheitsrat warnen Hilfsorganisationen vor den verheerenden Folgen für Millionen Notleidende in Syrien.