Mann bei Löschversuch von brennender Holzbeige in Obbürgen verletzt


Roman Spirig
Regional / 24.04.19 17:58

Als er eine lodernde Holzbeige löschen wollte, hat sich ein Anwohner in Obbürgen NW diverse Verbrennungen zugezogen. Die Rega flog den Verletzten in ein Spital, die Feuerwehr brachte den Brand unter Kontrolle.

Mann bei Löschversuch von brennender Holzbeige in Obbürgen verletzt (Foto: Kapo Obwalden)
Mann bei Löschversuch von brennender Holzbeige in Obbürgen verletzt (Foto: Kapo Obwalden)

Ein Übergreifen der Flammen auf den Wald und angrenzende Häuser habe verhindert werden können, teilte die Kantonspolizei Nidwalden mit. Der Brand am Waldrand im Gebiet Stägmatt war ihr gegen 11.30 Uhr gemeldet worden. Die genaue Brandursache wird ermittelt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Tesla-Chef Musk will E-Auto-Fabrik bei Berlin bauen
Wirtschaft

Tesla-Chef Musk will E-Auto-Fabrik bei Berlin bauen

Tesla elektrisiert Deutschland: Der US-Elektroautobauer aus dem Silicon Valley will seine erste Autofabrik in Europa im Grossraum Berlin errichten.

Trump zieht im Streit über Steuerunterlagen vor den Supreme Court
International

Trump zieht im Streit über Steuerunterlagen vor den Supreme Court

Im Rechtsstreit um die Geheimhaltung seiner Finanzen ruft US-Präsident Donald Trump den Supreme Court anzurufen. Die Unterlagen seien bei dem Obersten Gericht eingereicht worden, sagte Jay Sekulow, einer von Trumps Anwälten.

Tomas Berdych tritt zurück
Sport

Tomas Berdych tritt zurück

Der frühere Weltranglisten-Vierte Tomas Berdych tritt zurück. Der 34-jährige Tscheche wollte die Neuigkeit eigentlich am Samstag im Rahmen der ATP Finals in London "als Überraschung" bekannt geben. Doch die Meldung machte vorab die Runde und wurde von Berdych schliesslich auf Twitter bestätigt.

Wenger neuer FIFA-Direktor für
Sport

Wenger neuer FIFA-Direktor für "globale Fussballförderung"

Arsène Wenger hat einen neuen Job gefunden. Der 70-jährige Franzose ist bei der FIFA als "Direktor für globale Fussballförderung" angestellt worden.