Mann in S-Bahn von Baar nach Luzern pöbelt Leute an und verlangt Geld


Roman Spirig
Regional / 29.05.19 16:27

Ein 45-jähriger Schweizer soll heute im Zug zwischen Baar und Luzern mehrere Personen belästigt und angegriffen haben, nachdem er kein Geld von ihnen erhalten hatte. Die Polizei nahm den Mann fest und wies ihn hernach in eine Klinik ein.

Mann in S-Bahn von Baar nach Luzern pöbelt Leute an und verlangt Geld (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
Mann in S-Bahn von Baar nach Luzern pöbelt Leute an und verlangt Geld (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)

Man habe den Mann im Bahnhof Luzern anhalten können, teilte die Luzerner Polizei am Mittwoch mit. Erste Abklärungen hätten ergeben, dass er im Zug mehrere Fahrgäste nach Geld angesprochen habe. Weil er nichts bekam, sei er aggressiv geworden und habe Fahrgäste angeschrien.

Zudem soll er zwei Frauen tätlich angegangen und einer davon versucht haben, die Handtasche zu entreissen. Weiter soll er eine Zugbegleiterin tätlich angegangen haben. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Beckenbauer nicht mehr vernehmungsfähig
Sport

Beckenbauer nicht mehr vernehmungsfähig

Franz Beckenbauer ist wegen gesundheitlicher Probleme nicht mehr vernehmungsfähig. Die Schweizer Bundesanwaltschaft will gemäss einem Bericht der "NZZ" das langwierige Verfahren einstellen.

Ibiza Boaty Dance
Events

Ibiza Boaty Dance

Die 2. "Ibiza Boaty Dance" auf dem Zürichsee wird gestartet. Wie beim ersten Mal erwarten euch viele Überraschungen und Top DJ's.

Bulgarischer Lastwagenchauffeur demoliert in Entlebuch Bahnschranke
Regional

Bulgarischer Lastwagenchauffeur demoliert in Entlebuch Bahnschranke

Ein Lastwagenchauffeur aus Bulgarien hat am Donnerstagnachmittag eine Bahnschranke im luzernischen Entlebuch abgerissen. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr er weiter. Die Polizei konnte den 39-Jährigen später im Kanton Zürich stoppen.

Steigende Ticketpreise im Sommer geben Easyjet neuen Auftrieb
Wirtschaft

Steigende Ticketpreise im Sommer geben Easyjet neuen Auftrieb

Der britische Billigflieger Easyjet sieht sich dank eines starken Ostergeschäfts und des Tritts auf die Kostenbremse auf dem Weg der Besserung. Zudem konnte der Konzern nach einem Anstieg bei den Spätbuchungen für die Sommersaison seine Ticketpreise anheben.