Mann mit Drogen vollgestopft! Polizei lässt Drogenübergabe in Zug auffliegen


Roman Spirig
Regional / 01.05.19 15:05

Vollgestopft mit Drogen war ein 22-Jähriger, den die Zuger Polizei bei einer Drogenübergabe festgenommen hat. Der mutmassliche Dealer trug mehrere Fingerlinge im Mund und an anderen Orten im Körper, insgesamt stellten die Polizisten über ein Kilogramm Kokain sicher.

Mann mit Drogen vollgestopft! Polizei lässt Drogenübergabe in Zug auffliegen (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Mann mit Drogen vollgestopft! Polizei lässt Drogenübergabe in Zug auffliegen (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Zivile Fahnder hatten am Donnerstag die Drogenübergabe zwischen zwei Männern in der Stadt Zug beobachtet und bei der Personenkontrolle im Mund des einen Mannes Kokainkugeln festgestellt, wie die Zuger Polizei am Mittwoch mitteilte. Bei der medizinischen Untersuchung habe man "weitere Fingerlinge im Körper" gefunden.

Bei einer Hausdurchsuchung beim Beschuldigten stiess die Polizei auf weiteres mutmassliches Kokain, mehrere Dutzend präparierte Fingerlinge, Verpackungsmaterial, Mobiltelefone sowie einen grösseren Geldbetrag. Insgesamt fanden die Beamten über ein Kilo der vermuteten Droge. Der festgenommene Nigerianer hielt sich als Tourist in der Schweiz auf, er wurde in Untersuchungshaft gesetzt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Tyson Fury müht trotz Schnittwunde zum Sieg
Sport

Tyson Fury müht trotz Schnittwunde zum Sieg

Der frühere Schwergewichts-Weltmeister Tyson Fury fügte dem zuvor ungeschlagenen Schweden Otto Wallin bei einem Kampf in Las Vegas die erste Niederlage zu.

SBB: Andreas Meyers Nachfolger wird 20 Prozent weniger verdienen
Wirtschaft

SBB: Andreas Meyers Nachfolger wird 20 Prozent weniger verdienen

Der Nachfolger von SBB-Chef Andreas Meyer erhält ein 20 Prozent tieferes Gehalt. Dies hat SBB-Verwaltungsratspräsidentin Monika Ribar in einem Interview mit der Zeitung "Le Temps" vom Samstag erklärt. Der neue Bahnchef muss auch mehrere Landessprachen beherrschen.

Ein halbes Jahr nach dem Flugverbot: Was wird aus Boeings 737 Max?
International

Ein halbes Jahr nach dem Flugverbot: Was wird aus Boeings 737 Max?

Zwei Abstürze des bestverkauften Flugzeugmodells 737 Max haben den Luftfahrt-Giganten Boeing vom erfolgsverwöhnten Weltmarktführer zum Krisenfall gemacht.

ZSC Lions erneut mit Verlust in Millionenhöhe
Sport

ZSC Lions erneut mit Verlust in Millionenhöhe

Mit dem Saisonstart haben die ZSC Lions erneut einen hohen Verlust aus der letzten Spielzeit präsentiert. 1,733 Millionen Franken betrug das Minus aus der Saison 2018/19, das im Vergleich zum vorangegangenen Meisterjahr um rund 400'000 Franken höher ausfiel.