Mann rutscht bei Schneewanderung in Graubünden aus und stirbt


News Redaktion
Schweiz / 20.02.20 08:14

Ein Mann ist am Mittwochmittag im Berninagebiet im Kanton Graubünden beim Schneeschuhwandern in einen Bach gestürzt. Der Mann konnte nur noch tot geborgen werden.

Ein 81-jähriger Schneeschuhwanderer ist am Mittwoch im Berninagebiet tödlich verunglückt. (FOTO: Kantonspolizei)
Ein 81-jähriger Schneeschuhwanderer ist am Mittwoch im Berninagebiet tödlich verunglückt. (FOTO: Kantonspolizei)

Der Mann war mit seiner Ehefrau kurz vor 12.30 Uhr im Gebiet Alp da Buond Sur unterwegs, wie die Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte. Nachdem er eine Brücke überquert hatte, rutschte der Mann an einer ansteigenden Böschung aus und stürzte rund zwei Meter in den Bach Ova dArlas.

Die Ehefrau versuchte, den Mann zu retten. Obwohl sich der Rettungsdienst und die Regacrew sofort um den 81-Jährigen kümmerten, verstarb er. Die durchnässte und unterkühlte Ehefrau wurde mit einem Helikopter ins Spital Samedan geflogen. Die Kantonspolizei klärt die genaue Unfallursache ab.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Von Steuererträgen überrascht: Stadt Zug mit Millionenüberschuss
Regional

Von Steuererträgen überrascht: Stadt Zug mit Millionenüberschuss

Die Stadt Zug ist im vergangenen Jahr von einigen wenigen, aber sehr hohen zusätzlichen Steuererträgen überrascht worden. Die Rechnung schliesst darum mit einem Plus von 77 Millionen Franken ab. Budgetiert hatte sie einen Überschuss von 0,7 Millionen Franken.

Junglenkerin prallt bei Neuhausen in Baum - erheblich verletzt
Schweiz

Junglenkerin prallt bei Neuhausen in Baum - erheblich verletzt

Eine 18-jährige Autofahrerin ist bei einem Unfall in Neuhausen am Rheinfall am Samstag erheblich verletzt worden. Sie war laut Polizei mit dem Auto in einer Kurve von der Strasse abgekommen, eine Böschung hinabgerollt und in einen Baum geprallt.

Kardinal Pell vom Vorwurf des sexuellen Missbrauchs freigesprochen
International

Kardinal Pell vom Vorwurf des sexuellen Missbrauchs freigesprochen

Der wegen sexuellen Missbrauchs verurteilte Kardinal George Pell ist überraschend auf freien Fuss gekommen. Das höchste australische Gericht gab am Dienstag dem Berufungsantrag des 78-Jährigen statt.

Corona-Infektion: Britischer Premierminister auf Intensivstation
International

Corona-Infektion: Britischer Premierminister auf Intensivstation

Der britische Premierminister Boris Johnson ist wegen seiner Covid-19-Erkrankung auf die Intensivstation verlegt worden. Sein Zustand habe sich im Laufe des Nachmittags verschlechtert, sagte eine Regierungssprecherin am Montagabend in London.