Marco De Col soll Obwaldner Nationalratssitz erobern


Roman Spirig
Regional / 28.05.19 13:00

Im Kanton Obwalden will die FDP den frei werdenden Nationalratssitz übernehmen. Das Mandat erobern soll Marco De Col aus Kerns.

Marco De Col soll Obwaldner Nationalratssitz erobern (Foto: KEYSTONE /  / )
Marco De Col soll Obwaldner Nationalratssitz erobern

De Col ist 53 Jahre alt, Bäcker-Konditor und Berufsschullehrer. Von 2008 bis 2017 war er Gemeinderat. Für die Nationalratswahlen vom 20. Oktober nominiert werden soll De Col am 12. Juni vom Parteitag.

Als kleiner Kanton hat Obwalden nur einen Sitz in der Grossen Kammer der eidgenössischen Räte. Der bisherige Mandatsinhaber, Karl Vogler von der CSP, tritt nach zwei Legislaturen nicht mehr an.

Anspruch auf den Nationalratssitz erheben neben der FDP auch die SVP, nicht aber die CVP. Dennoch könnte die CVP zum Handkuss kommen, weil ein Komitee den Juristen und Winzer Peter Krummenacher vorschlägt, der seit Jahren CVP-Mitglied ist.

Die Obwaldner CVP dürfte ihren direkten Draht ins Bundeshaus aber auch ohne Nationalratssitz behalten: Ihr Ständerat Erich Ettlin tritt erneut an. Er ist erst sei einer Legislatur im Amt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Fussgängerin erliegt nach Verkehrsunfall schweren Verletzungen
Regional

Fussgängerin erliegt nach Verkehrsunfall schweren Verletzungen

Die 89-jährige Frau, die am 5. November auf einem Fussgängerstreifen in Einsiedeln angefahren worden ist, ist ihren schweren Verletzungen erlegen. Die Frau sei heute Montag in einer ausserkantonalen Klinik verstorben, teilt die Kantonspolizei Schwyz mit.

Auto stösst auf A4 mit Lastwagen und Kleinbus zusammen
Regional

Auto stösst auf A4 mit Lastwagen und Kleinbus zusammen

Auf der Autobahn in Hünenberg ist es am Montagmorgen zu zwei Kollisionen gekommen, an denen ein Lastwagen, ein Auto und ein Kleinbus beteiligt waren. Verletzt wurde niemand.

13. Hobby- und Handwerkermarkt
Events

13. Hobby- und Handwerkermarkt

Radio Central unterstützt am 09. und 10. November den 13. Hobby und Handwerkermarkt in Rothenthurm.

Nächste Enttäuschung für Arsenal - Auch ohne Xhaka
Sport

Nächste Enttäuschung für Arsenal - Auch ohne Xhaka

Arsenal blieb in der Premier League zum vierten Mal in Folge sieglos. Nach dem 0:2 in Leicester haben die Londoner schon acht Punkte Rückstand auf einen Champions-League-Platz.