Mehrere hundert Luzerner Schüler nehmen an Klima-Streik teil


Roman Spirig
Regional / 24.05.19 15:08

"Ufe mit em Klimaziel, abe mit em CO2": Unter diesem Slogan sind am Freitag erneut geschätzte 500 Jugendliche durch Luzern gezogen, um für eine griffigere Klimapolitik zu demonstrieren.

Mehrere hundert Luzerner Schüler nehmen an Klima-Streik teil (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)
Mehrere hundert Luzerner Schüler nehmen an Klima-Streik teil (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)

Die Schülerinnen und Schüler, aber auch ältere Semester, zogen am Nachmittag vom Helvetiagärtli zum Jesuitenplatz. Sie waren nicht die einzigen auf dem Globus, die für den Klimaschutz demonstrierten: Die Umweltbewegung Fridays for Future hatte zu einem grossen internationalen Protesttag aufgerufen.

Die Lage sei ernst, rief eine Organisatorin in Luzern den Demonstrantinnen und Demonstranten zu. In einer Rede wurden darauf wissenschaftliche Fakten zum Klimawandel erörtert und, eingepackt in einen Rap, politisch kommentiert.

Ein Weg, um aus der Klimaerwärmung und ihren Folgen herauszufinden, ist gemäss der Kundgebungsteilnehmer der Verzicht. Auf Transparenten stand etwa "Lebenssinn statt Konsumwahnsinn" oder "Go vegan". Die Jugendlichen nahmen speziell auch die Politik in die Pflicht. "Wir streiken für die Zukunft, ihr politisiert für euren Profit".

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Federer weiss: „Ich habe eine unglaubliche Chance verpasst
Sport

Federer weiss: „Ich habe eine unglaubliche Chance verpasst"

Nach der Fünfsatzniederlage gegen Novak Djokovic im Wimbledon-Final zeigte sich Federer enttäuschter, als es dies auf dem Platz an der Siegerehrung den Anschein gemacht hatte. Der 37-jährige Baselbieter sprach von einer gewissen Wut und einer verpassten Chance.

Serey Dies verschossener Penalty besiegelt Aus für Elfenbeinküste
Sport

Serey Dies verschossener Penalty besiegelt Aus für Elfenbeinküste

Basels Mittelfeldspieler Geoffroy Serey Die war beim Ausscheiden der Elfenbeinküste im Viertelfinal des Afrika-Cups gegen Algerien die tragische Figur.

Bereits über 10'000 Teslas auf Schweizer Strassen unterwegs
Schweiz

Bereits über 10'000 Teslas auf Schweizer Strassen unterwegs

Auf Schweizer Strassen sind mittlerweile über 10'000 Teslas unterwegs. Mit den 660 im Juni neu in Verkehr gesetzten Fahrzeugen hat der US-amerikanische Elektrofahrzeugbauer die Marke von 10'000 verkauften Autos überschritten.

Stadler gewinnt Ausschreibung der Mailänder Verkehrsbetriebe
Wirtschaft

Stadler gewinnt Ausschreibung der Mailänder Verkehrsbetriebe

Der Zugbauer Stadler Rail kann einen weiteren Erfolg vermelden. Das Unternehmen hat eine Ausschreibung der Mailänder Verkehrsbetriebe für eine Lieferung von bis zu 80 Strassenbahnen gewonnen.