Mit Auto überschlagen


News Redaktion
Schweiz / 07.04.20 09:41

Am Montagabend hat ein Autofahrer in Wagenhausen TG einen Selbstunfall verursacht. Dabei überschlug sich der Wagen des 23-jährigen Mannes. Es wurde niemand verletzt.

Selbstunfall in Wagenhausen TG: Der Lenker und sein Beifahrer konnten das Auto unverletzt verlassen. (FOTO: Kapo TG)
Selbstunfall in Wagenhausen TG: Der Lenker und sein Beifahrer konnten das Auto unverletzt verlassen. (FOTO: Kapo TG)

Kurz vor 20 Uhr war ein Autofahrer auf der H13 in Richtung Hemishoferbrücke unterwegs. Gegenüber der Polizei gab er an, in der Rechtskurve vor der Brücke einem Wildtier ausgewichen zu sein. Dabei geriet das Fahrzeug über die Gegenfahrbahn, durchbrach das Brückengeländer, überschlug sich und kam auf dem Dach unterhalb der Brücke zum Stillstand.

Der 23-jährige Autofahrer sowie sein gleichaltriger Beifahrer konnten den Personenwagen unverletzt verlassen, wie die Thurgauer Kantonspolizei am Dienstag mitteilte. Der Verkehr wurde während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten durch die Stützpunktfeuerwehr Stein am Rhein umgeleitet. Der Sachschaden beträgt einige zehntausend Franken.

(sda)

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bundesgericht lehnt Beschwerde gegen Sitzverteilung ab
Schweiz

Bundesgericht lehnt Beschwerde gegen Sitzverteilung ab

Das Bundesgericht tritt nicht auf eine Beschwerde gegen die neue Sitzverteilung im Ausserrhoder Kantonsrat ein. Ein Bürger hatte kritisiert, dass Mitglieder kleinerer Parteien fast keine Chance hätten, gewählt zu werden.

Kies- und Aushubtransporte sollen im Kanton Zürich auf die Schiene
Schweiz

Kies- und Aushubtransporte sollen im Kanton Zürich auf die Schiene

Mindestens ein Drittel des abgebauten Kieses und des Baustellen-Aushubs soll im Kanton Zürich in Zukunft auf der Schiene transportiert werden. Der Kantonsrat hat am Montag die dazu notwendigen Gesetzänderungen in erster Lesung beschlossen.

Jahresabschluss-Vorlage bei Wirecard erneut verschoben
Wirtschaft

Jahresabschluss-Vorlage bei Wirecard erneut verschoben

Beim unter Manipulationsverdacht stehenden Zahlungsdienstleister Wirecard verzögert sich die Vorlage des Konzernabschlusses weiter. Die Wirtschaftsprüfer von E&Y hätten Wirecard darüber informiert, dass alle ausländischen Prüfer ihre Prüfungen finalisiert hätten.

Töfffahrer verletzt sich bei Streifkollision auf der Klausenstrasse
Regional

Töfffahrer verletzt sich bei Streifkollision auf der Klausenstrasse

Ein Töfffahrer ist am Sonntagnachmittag bei einer Streifkollision mit einem Auto auf der Klausenstrasse in Bürglen erheblich verletzt worden. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein ausserkantonales Spital. Der Motorradfahrer übersah bei einem Überholmanöver in einer Linkskurve ein korrekt entgegenkommendes Auto.