Mountain-Bikerin stürzt in Uri über eine Felswand in ein Bachbett


Roman Spirig
Regional / 24.05.19 12:00

Eine Mountain-Bikerin ist in Bauen abgestürzt und verletzt worden. Die 27-jährige Frau musste von der Rega mit einer Seilwinde aus einem Bachbett geborgen werden und wurde anschliessend in ein ausserkantonales Spital geflogen.

Mountain-Bikerin stürzt in Uri über eine Felswand in ein Bachbett (Foto: KEYSTONE / ANTHONY ANEX)
Mountain-Bikerin stürzt in Uri über eine Felswand in ein Bachbett (Foto: KEYSTONE / ANTHONY ANEX)

Die Frau war um 15.30 Uhr in Begleitung eines Manns mit dem Velo auf dem Wanderweg von der Bärchi in Isenthal Richtung Bauen unterwegs. In der Chohlrüti kam sie aus ungeklärten Gründen vom Wanderweg ab und stürzte 15 Meter weit das abfallende Gelände hinunter. Dann fiel sie über eine rund zehn Meter hohe Felswand in ein Bachbett.

Wie die Rega mitteilte, wurde die Notärztin über eine Rettungswinde in der Nähe der Verletzten abgesetzt. Die schwerverletzte Mountain-Bikerin wurde dann medizinisch erstversorgt.

Weil ein umgestürzter Baum durch den vom Helikopter verursachten Wind auf die Ärztin und die Patientin zu stürzen drohte, musste ein Bergretter des Alpen-Clubs den Baum fixieren, bevor die beiden Frauen mittels einer Rettungswindenaktion geborgen werden konnten.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Die Nordostschweizer geben als erste ihr Aufgebot fürs ESAF 2019 in Zug bekannt
Schwingen

Die Nordostschweizer geben als erste ihr Aufgebot fürs ESAF 2019 in Zug bekannt

Als erster der fünf Teilverbände hat der Nordostschweizer Schwingerverband für das ESAF in Zug seine Athleten nominiert.

Vier Tote in Affoltern am Albis: Ehemann löscht Familie aus
Regional

Vier Tote in Affoltern am Albis: Ehemann löscht Familie aus

In Affoltern am Albis sind vier Tote in einer Wohnung gefunden worden. Die Polizei geht davon aus, dass der 53-jährige Ehemann zuerst seine 51-jährige Frau und die Kinder im Alter von 7 und 9 Jahren tötete und danach sich selber umbrachte.

Vorwürfe wegen sexullen Missbrauchs: R. Kelly muss in Haft bleiben
International

Vorwürfe wegen sexullen Missbrauchs: R. Kelly muss in Haft bleiben

Der wegen sexuellen Missbrauchs angeklagte amerikanische Sänger R. Kelly muss nach erneuten Vorwürfen vorerst in Haft bleiben. Ein Richter in Chicago lehnte es am Dienstag ab, den Musiker ("I Believe I Can Fly") gegen Kaution freizulassen.

Dieb klaut Rentner mehrere hundert Franken aus dem Portemonnaie
Regional

Dieb klaut Rentner mehrere hundert Franken aus dem Portemonnaie

Ein unbekannter Mann hat am Vormittag einem 68-jährigen Mann in einer Tiefgarage in Baar mehrere hundert Franken aus dem Portemonnaie gestohlen. Der Dieb sprach den Rentner an und bat ihn, Kleingeld zu wechseln.