Mutmasslicher Schütze nach Schüssen an US-Schule gestorben


Roman Spirig
International / 16.11.19 03:02

Einen Tag nach tödlichen Schüssen an einer Schule in Kalifornien ist der mutmassliche Schütze seinen Verletzungen erlegen. Der 16-jährige Schüler, der sich nach der Bluttat in Santa Clarita selbst in den Kopf geschossen hatte, ist am Freitag im Spital gestorben.

Mutmasslicher Schütze nach Schüssen an US-Schule gestorben (Foto: KEYSTONE / AP / MARCIO JOSE SANCHEZ)
Mutmasslicher Schütze nach Schüssen an US-Schule gestorben (Foto: KEYSTONE / AP / MARCIO JOSE SANCHEZ)

Dies berichteten US-Medien unter Berufung auf die Behörden. Der Schütze hatte am Donnerstag in der Saugus High School bei Los Angeles das Feuer eröffnet und zwei Mitschüler erschossen. Bei den Toten handelte es sich nach Mitteilung der Polizei um eine 15-Jährige und einen 14-Jährigen. Drei weitere Schüler wurden verletzt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Weber in Santa Caterina siegreich - Holdener in St. Moritz Dritte
Sport

Weber in Santa Caterina siegreich - Holdener in St. Moritz Dritte

Erfolgserlebnis für Ralph Weber: Der St. Galler gewann im italienischen Santa Caterina den Europacup-Super-G mit drei Hundertsteln Vorsprung vor dem Österreicher Niklas Köck. Im Super-G der Frauen in St. Moritz klassierte sich Wendy Holdener als Dritte.

Südostbahn baut Angebot zwischen St. Gallen und Rapperswil aus
Regional

Südostbahn baut Angebot zwischen St. Gallen und Rapperswil aus

Die Südostbahn (SOB) erweitert ab dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember ihr Angebot: Es gibt zusätzliche Verbindungen am Morgen und in der Nacht auf den Strecken zwischen St. Gallen und Rapperswil und zwischen Rapperswil, Biberbrugg und Arth-Goldau.

Dortmund und Liverpool weiter, Ajax scheitert
Sport

Dortmund und Liverpool weiter, Ajax scheitert

Borussia Dortmund und Liverpool schafften am letzten Spieltag die Achtelfinal-Qualifikation. Inter Mailand und Ajax Amsterdam müssen sich mit der Europa League begnügen.

Sursee: Reiner Pichler sagt Calida werde 2019 Ziele erreichen
Wirtschaft

Sursee: Reiner Pichler sagt Calida werde 2019 Ziele erreichen

Die Calida-Gruppe ist auf gutem Weg, ihre Ziele im laufenden Jahr zu erreichen. So sei der Start ins wichtige Weihnachtsgeschäft "sehr gut" gewesen, sagte CEO Reiner Pichler im Interview mit der Agentur AWP.