Nach Restaurant-Überfall: Luzerner Polizei fasst mutmassliche Täter


Roman Spirig
Regional / 28.03.19 13:43

Die Luzerner Polizei hat zwei Männer festgenommen, die im Februar das Restaurant Pfistern in Luzern überfallen hatten. Die mutmasslichen Täter gaben zu, am Raubüberfall beteiligt gewesen zu sein.

Nach Restaurant-Überfall: Luzerner Polizei fasst mutmassliche Täter (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Nach Restaurant-Überfall: Luzerner Polizei fasst mutmassliche Täter (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Der Überfall ereignete sich in der Nacht auf Sonntag, 10. Februar, gegen 0.40 Uhr. Die beiden maskierten Männer flüchteten damals aber ohne Beute, wie die Luzerner Polizei am Donnerstag mitteilte.

Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass es sich bei den beiden mutmasslichen Tätern um einen 21-jährigen Schweizer und einen 20-jährigen Serben handelt. Sie wurden am 13. und am 27. Februar festgenommen. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zuger Kantonalbank trotz Ertragsrückgang mit höherem Semestergewinn
Menüs

Zuger Kantonalbank trotz Ertragsrückgang mit höherem Semestergewinn

Die Zuger Kantonalbank (ZGKB) hat im ersten Semester 2019 trotz tieferer Erträge mehr verdient. Zur Gewinnsteigerung beigetragen haben leicht tiefere Kosten sowie vor allem die geringere Reserve-Bildung. Der Gesamtjahresgewinn dürfte im Vorjahresbereich liegen.

ETH-Astronomie-Professorin wegen unkorrektem Verhalten entlassen
Schweiz

ETH-Astronomie-Professorin wegen unkorrektem Verhalten entlassen

Zum ersten Mal in der Geschichte der ETH entlässt diese eine Professorin: Der ETH-Rat hält die Vorwürfe gegen die Astronomie-Professorin für gerechtfertigt und entlässt diese deshalb, wie er am Montag mitteilte. Kritisiert wurde sie wegen ihres Führungsverhaltens.

Beckenbauer nicht mehr vernehmungsfähig
Sport

Beckenbauer nicht mehr vernehmungsfähig

Franz Beckenbauer ist wegen gesundheitlicher Probleme nicht mehr vernehmungsfähig. Die Schweizer Bundesanwaltschaft will gemäss einem Bericht der "NZZ" das langwierige Verfahren einstellen.

56-jähriger Mann tot in öffentlicher Toilette in Zug gefunden
Regional

56-jähriger Mann tot in öffentlicher Toilette in Zug gefunden

In einem öffentlichen WC an der Industriestrasse in Zug ist am Sonntagvormittag eine leblose Person gefunden worden. Der aufgebotene Rettungsdienst konnte nur noch den Tod des 56-jährigen Mannes feststellen. Die Todesursache ist noch unklar.