Nach Restaurant-Überfall: Luzerner Polizei fasst mutmassliche Täter


Roman Spirig
Regional / 28.03.19 13:43

Die Luzerner Polizei hat zwei Männer festgenommen, die im Februar das Restaurant Pfistern in Luzern überfallen hatten. Die mutmasslichen Täter gaben zu, am Raubüberfall beteiligt gewesen zu sein.

Nach Restaurant-Überfall: Luzerner Polizei fasst mutmassliche Täter (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Nach Restaurant-Überfall: Luzerner Polizei fasst mutmassliche Täter (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Der Überfall ereignete sich in der Nacht auf Sonntag, 10. Februar, gegen 0.40 Uhr. Die beiden maskierten Männer flüchteten damals aber ohne Beute, wie die Luzerner Polizei am Donnerstag mitteilte.

Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass es sich bei den beiden mutmasslichen Tätern um einen 21-jährigen Schweizer und einen 20-jährigen Serben handelt. Sie wurden am 13. und am 27. Februar festgenommen. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Juventus gestoppt - weder Ronaldo noch Ribéry treffen
Sport

Juventus gestoppt - weder Ronaldo noch Ribéry treffen

Letzte Saison gab Juventus Turin erst in der 9. Runde die ersten Punkte in der Serie A ab. Heuer fängt Juve in der 3. Runde das erste Remis ein - mit einem 0:0 bei Fiorentina.

One Year OANA
Events

One Year OANA

LET'S CELEBRATE! Am 14. September 2018 hat das OANA das erste Mal seine Türen geöffnet und seither läuft die Citywave auf Hochtouren und sorgt für jede Menge Surf Spass! Das soll nun gefeiert werden.

Mittelalterfest Zug
Events

Mittelalterfest Zug

Das dritte Mittelalterfest. Nach zwei erfolgreichen Durchführungen findet es dieses Jahr am 14. und 15. September, erstmals unter dem Patronat des GAUR, Grosser Allmächtiger und Unüberwindlicher Rat von Zug, statt. Die Besucherinnen und Besucher werden in die Zeit des Mittelalters zurückversetzt.

Gegendemonstration zum
Regional

Gegendemonstration zum "Marsch fürs Läbe" in Zürich

Die bewilligte Kundgebung "Marsch fürs Läbe" am Samstagnachmittag in Zürich ist durch Teilnehmende einer unbewilligten Demonstration gestört worden. Es gab mehrere Angriffe auf Polizisten und Sachbeschädigungen.