Navi lotst Lieferwagen auf schneebedeckte Waldstrasse auf Zugerberg


Roman Spirig
Regional / 23.01.20 16:33

Ein Lieferwagen-Chauffeur hat seinem Navigationsgerät blind vertraut. Es führte ihn über eine schneebedeckte Waldstrasse von Walchwil über den Zugerberg nach Unterägeri. In einer Linkskurve rutschte der Anhänger in ein Bachtobel.

Navi lotst Lieferwagen auf schneebedeckte Waldstrasse auf Zugerberg (Foto: KEYSTONE /  / )
Navi lotst Lieferwagen auf schneebedeckte Waldstrasse auf Zugerberg

Verletzt wurde niemand. Die Bergung im schwierigen Gelände dauerte aber mehrere Stunden, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Donnerstag mitteilten. Im Einsatz standen ein privates Abschleppunternehmen, mehrere freiwillige Helfer mit einem Traktor sowie die Zuger Polizei. Am Anhänger entstand Sachschaden.

Bei der späteren Kontrolle des Lieferwagens und Anhängers stellten die Polizisten mehrere Mängel fest. Vier von sechs Reifen wiesen nicht genügend Profil auf. Auch die Ladung war nicht gesichert und war verrutscht, wodurch der Anhänger ins Schlingern geraten war.

Weil die Betriebssicherheit ungenügend war, wurde der Lieferwagen samt Anhänger polizeilich sichergestellt. Der 41-jährige Lenker sowie der Fahrzeughalter werden sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten müssen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nidwaldner Regierung spricht 130'000 Franken für Schutzmaterial
Regional

Nidwaldner Regierung spricht 130'000 Franken für Schutzmaterial

In Zeiten der Coronapandemie will der Kanton Nidwalden den Nachschub für Schutzmaterial sichern. Um das Gesundheitspersonal langfristig mit genügend Masken, Handschuhen und Co. zu versorgen, hat der Regierungsrat einen Kredit über 130'000 Franken gesprochen.

Zopfteighasen formen
Ratgeber

Zopfteighasen formen

Sowohl das Eier "tütschen" als auch die Zopfteighasen - beides darf auf dem Brunchtisch am Ostersonntag nicht fehlen. Die Anleitung dazu, wie euch die Zopfteighasen gelingen, gibt es hier.

Galenica verkauft im April deutlich weniger in den Apotheken
Wirtschaft

Galenica verkauft im April deutlich weniger in den Apotheken

Der Apotheken- und Gesundheitskonzern Galenica erlebt in der Coronakrise ein Auf-und-Ab. Während die Apotheken im März einen Ansturm zu bewältigen hatten und andere Geschäftsteile hohe Umsätze erzielten, nahmen die Verkäufe seit Anfang April stark ab.

öV-Branche entschädigt Abo-Kunden mit 100 Millionen Franken
Schweiz

öV-Branche entschädigt Abo-Kunden mit 100 Millionen Franken

Trotz massiven Einbussen wegen der Corona-Krise entschädigt die öV-Branche ihre Abo-Kunden mit 100 Millionen Franken. Die Finanzierung der Kulanzmassnahmen ist allerdings noch nicht gesichert. Alliance Swisspass erwartet aber, dass Bund und Kantone einspringen.