Nelson Ferreira beendet seine Karriere


Roman Spirig
Sport / 21.05.19 15:00

Nach 435 Spielen in der obersten Spielklasse und fast 370 Pflichtspielen für den FC Thun tritt Nelson Ferreira, der Interlakner mit portugiesischem Pass, zurück. Er wird Thun über die Saison hinaus in anderer Funktion erhalten bleiben.

Nelson Ferreira beendet seine Karriere (Foto: KEYSTONE / PETER KLAUNZER)
Nelson Ferreira beendet seine Karriere (Foto: KEYSTONE / PETER KLAUNZER)

Als er erstmals für die Thuner Mannschaft auflief, tat dies Nelson Ferreira noch zu den Zeiten der Nationalliga A, im Februar 2002. Kurze Zeit später wurde die Super League eingeführt, und Ferreira erlebte mit dem FC Thun schon bald das Highlight der Karriere: die Champions League 2005. Bei der 1:2-Niederlage in London gegen Arsenal traf er sehenswert zum zeitweiligen 1:1.

Ab 2008 spielte der kleine Offensivspieler vier Saisons lang für Luzern, ehe er ins Berner Oberland zurückkehrte. Als Oberländer Identifikationsfigur ist der mittlerweile knapp 37-Jährige Sympathieträger und Botschafter des FC Thun. Zudem ist er der Thuner Spieler mit den meisten Einsätzen in der obersten Spielklasse. Am Mittwoch wird er im Heimspiel gegen Basel zum letzten Mal in der Stockhorn Arena auflaufen.

"Ich hätte gerne noch weitergespielt. Doch irgendwann kommt der Moment, in dem du ehrlich zu dir selber sein musst", sagte Ferreira. Er wird ab der neuen Saison zu 50 Prozent als Staff-Mitglied die erste Mannschaft und die U21 unterstützen und zu 50 Prozent im Bereich des sozialen Engagements des Klubs tätig sein.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Velofahrer von Auto in Siebnen angefahren
Regional

Velofahrer von Auto in Siebnen angefahren

Eine Velofahrerin ist am frühen Morgen bei einem Unfall in Siebnen schwer verletzt worden. Aus ungeklärten Gründen geriet ein Autofahrer auf der Zürcherstrasse zu weit rechts, streifte einen Pfahl und fuhr dann auf die vor ihm radelnde Frau auf.

Bezirksschulen Küssnacht reagieren mit Pensenerhöhung auf Arbeitsstau
Regional

Bezirksschulen Küssnacht reagieren mit Pensenerhöhung auf Arbeitsstau

Die Leitung der Bezirksschulen Küssnacht soll verstärkt werden. Der Bezirksrat will mit der Schaffung einer Leitung Schuladministration die aktuellen Personal- und Arbeitsprobleme entschärfen.

Bettwanzen stechen 30 WK-Soldaten in Kaserne!
Schweiz

Bettwanzen stechen 30 WK-Soldaten in Kaserne!

Bei zwei Kompanien, die den Wiederholungskurs in der Kaserne La Lécherette VD absolvieren, sind Bettwanzen in den Schlafräumen und in Textilien gefunden worden. Rund 30 Armeeangehörige haben typische Wanzenstiche.

Eindrückliches Video: Wie in der Viamala-Schlucht gesprengt wird
Schweiz

Eindrückliches Video: Wie in der Viamala-Schlucht gesprengt wird

In der Nähe des Besucherzentrums der Viamala-Schlucht südlich von Thusis GR wurde am Mittwoch aus Sicherheitsgründen ein Felsüberhang kontrolliert weggesprengt. 600 Kubikmeter instabiler Fels hätten sonst unkontrolliert abstürzen können