Neue Solaranlage in Perlen produziert Strom für über 2000 Haushalte


News Redaktion
Regional / 11.02.20 10:46

Auf dem Dach eines Logistikzentrums in Perlen LU produziert ein neues Photovoltaikwerk Strom für über 2000 Haushalte. Laut den Betreibern ist die am Dienstag eingeweihte Solaranlage die grösste auf einem einzelnen Dach schweizweit.

In knapp 16 Wochen Bauzeit seien 20000 Paneele auf der 45000 Quadratmeter grossen Dachfläche des Verteilzentrums installiert worden, teilte die Besitzerin Aldi Suisse anlässlich der Inbetriebnahme mit. Investorin des Projektes ist die Beteiligungsgesellschaft Aventron AG.

Sie ist Mieterin der Dachfläche und für die Bereitstellung des produzierten Stroms verantwortlich. Zu den Investitionskosten machte sie auf Anfrage keine Angaben. Sie profitierte allerdings von einer Einmalförderung des Bundes (Greiv) für grössere Anlagen, die rund 30 Prozent der Investitionskosten einer entsprechenden Referenzanlage deckt.

Bei der Anlage handle es sich um die grösste Solaranlage auf einem einzelnen Dach in der gesamten Schweiz. Sie hat eine erwartete Leistung von 6460 Kilowatt Peak und produziert jährlich so viel Strom, wie 2150 Zwei-Personen-Haushalte verbrauchen.

Rund 25 Prozent des Stroms benötigt das 2016 erstellte Logistikzentrum selber, die restlichen 75 Prozent gehen ins Netz. Dieser Teil wird über das Energieversorgungsunternehmen Primeo Energie vermarktet.

Aldi Suisse will bis 2021 auf 40 Prozent aller Filialen in der Schweiz weitere Solaranlagen installieren. Die Anlagen auf den rund 80 Filialen werden über eine Leistung von etwas mehr als 17100 Kilowatt Peak verfügen. Der Strom wird voraussichtlich zu 58 Prozent in den Filialen vor Ort verbraucht.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Gegen 1200 Schweizer Reisende in Charterflügen zurückgebracht
Schweiz

Gegen 1200 Schweizer Reisende in Charterflügen zurückgebracht

Bisher rund 1200 Reisende aus der Schweiz sind in vom Aussendepartement EDA gecharterten Flugzeugen in die Schweiz zurückgekehrt. Die bisher letzten Reisenden kamen am Sonntag in zwei Flugzeugen aus Santiago de Chile und aus Algier zurück.

Stadt Schaffhausen verzichtet auf Mieten
Schweiz

Stadt Schaffhausen verzichtet auf Mieten

Die Stadt Schaffhausen kommt Pächtern und Mietern von städtischen Ladenlokalen und Restaurants in der Corona-Krise entgegen: Sie erlässt ihnen für einen Monat die Miete.

Verband warnt: Bestellt die Coiffeure nicht nach Hause!
Schweiz

Verband warnt: Bestellt die Coiffeure nicht nach Hause!

Die Coronakrise trifft auch die Coiffeusen und Coiffeure hart. Sie mussten ihre Salons schliessen. Nun ruft der Verband dazu auf, die Weisung einzuhalten, und fordert die Bevölkerung auf, auf illegale Dienste und den Home-Service zu verzichten.

Schweizer Fernsehen plant digitale Radrennen
Sport

Schweizer Fernsehen plant digitale Radrennen

Das Schweizer Fernsehen (SRG) und die Firma "Cycling Unlimited" planen digitale Radrennen. Die ersten Rennen sollen Ende April stattfinden.