Nick Mason zelebriert die Anfänge von Pink Floyd


Eliane Schelbert
Events / 24.05.21 13:24

Pink Floyd-Drummer Nick Mason kehrt mit seiner Show rund um die frühen Alben von Pink Floyd zurück. Seine Band Saucerful Of Secrets verleiht den Progressive-Rock-Klassikern überraschendes Feuer - und tritt damit am 24. Mai 2021 im KKL Luzern auf.

Nick Mason zelebriert die Anfänge von Pink Floyd
Nick Mason zelebriert die Anfänge von Pink Floyd

Nick Mason war das einzige konstante Mitglied von Pink Floyd, blieb aber stets vornehm im Hintergrund. Vor knapp anderthalb Jahren präsentierte er sein erstes musikalisches Live-Projekt, seit Pink Floyd 2005 bei Live 8 in London den letzten Auftritt hatte. Er gründete eine Band, um Pink Floyd zu spielen, mit ihm als Original-Member und mit Bassist Guy Pratt, der in den 1980ern bei Floyd den Job von Roger Waters übernahm. Dazu holte er Blockhead-Gitarrist Lee Harris und Spandau-Ballett-Mann Gary Kemp an Bord und setzte schliesslich Produzent Dom Beken an die Keyboards. Eine Supergroup als Pink Floyd-Alternative also.

Das Ganze nennt er Nick Mason's Saucerful of Secrets in Anlehnung ans gleichnamige Pink Floyd-Album. Und sie spielen auch nichts anderes als Pink Floyd. Zu diesem Zweck kramt Nick Mason ausschliesslich alte Floyd-Kompositionen von 1967 bis 1972 aus dem Archiv - insbesondere vom Jubiläumsalbum und dessen Vorgänger «The Piper At The Gates Of Dawn».

Denn Hand aufs Herz: Diese alten Songs sind eigentlich Meisterwerke, die leider ein Dasein im Schatten der Überalben fristen. Die Gelegenheit, diesen Songs endlich einmal live zu frönen, kommt gut an. Die «Financial Times» jubelt: «Eine aussergewöhnliche und freudenvolle Show – und eine Erinnerung daran, was für eine eigenartige und brilliante Band Pink Floyd waren». Oder der Daily Telegraph: «Es war ein Set von solch erschreckender Intensität, dass es die Vorstellung von Nostalgie geradezu zu verspotten schien.»

Und auch das Publikum liebt die Show. Ausverkaufte Hallen begleiteten den Tross auf der letztjährigen Tour. Und deshalb gibt es jetzt eine Verlängerung des Projekts. Die Band kehrt 2020 auf die Büh-nen zurück und will ihr Repertoire nochmals ausbauen. Es verspricht weiterhin Songs von den 1960er bis und mit dem Album «Obscured By Clouds» von 1972. Die Show am 24. Mai 2021 im KKL Luzern wird den Schweizern diese glorreichen ersten Schritte des Progressive Rocks nahebringen.

Tickets gibt es beim Ticketcorner.


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

New Yorker Generalstaatsanwältin klagt gegen Waffenlobby NRA
International

New Yorker Generalstaatsanwältin klagt gegen Waffenlobby NRA

Nach 18-monatigen Ermittlungen erhebt die Generalstaatsanwältin des US-Bundesstaats New York Anklage gegen die mächtige Waffenlobby-Organisation NRA (National Rifle Association), um ihre Auflösung zu erreichen. "Betrug und Missbrauch" seien über Jahre an der Tagesordnung gewesen, sagte Letitia James am Donnerstag in New York.

Neuer GC-Trainer Pereira: „Ich liebe Angriffsfussball“
Sport

Neuer GC-Trainer Pereira: „Ich liebe Angriffsfussball“

Der Portugiese João Carlos Pereira wird Trainer des Challenge Ligisten Grasshoppers. Der 55-Jährige tritt die Nachfolge von Zoltan Kadar an, der mit dem Rekordmeister den Aufstieg in die Super League verpasst hat, dem Trainerteam aber erhalten bleibt. Zuletzt war Pereira seit November 2019 in der zweithöchsten portugiesischen Liga bei Académica Coimbra als Trainer unter Vertrag. 

Schaffhauser Regierungsrat für Änderung der Wirtschaftsförderung
Schweiz

Schaffhauser Regierungsrat für Änderung der Wirtschaftsförderung

Der Schaffhauser Regierungsrat empfiehlt, der Änderung und Verlängerung des Wirtschaftsförderungsgesetzes am 30. August zuzustimmen. Neu sollen während der nächsten zehn Jahre auch Startups vom 20-Millionen-Franken-Topf profitieren können.

Detailhandel im ersten Halbjahr trotz Corona mit einem Plus
Wirtschaft

Detailhandel im ersten Halbjahr trotz Corona mit einem Plus

Der Schweizer Detailhandel hat das erste Halbjahr trotz der Corona-Krise insgesamt mit einem klaren Plus abgeschlossen. Besonders die positive Entwicklung der Lebensmittel- und "Nearfood"-Märkte habe geholfen, wie es im GfK Markt Monitor Schweiz vom Mittwoch heisst.