Nidwalden investiert 2,5 Millionen Franken in Sicherheitsfunknetz


Roman Spirig
Regional / 15.01.20 09:52

Damit die Behörden und Blaulichtorganisationen weiterhin sicher miteinander kommunizieren können, erneuert Nidwalden das Sicherheitsfunknetz Polycom. Der Regierungsrat hat deswegen einen Kredit von 2,46 Millionen Franken genehmigt.

Nidwalden investiert 2,5 Millionen Franken in Sicherheitsfunknetz (Foto: KEYSTONE /  / )
Nidwalden investiert 2,5 Millionen Franken in Sicherheitsfunknetz

Polycom ist ein gesamtschweizerisches Sicherheitsfunknetz, das aber technologisch veraltet ist. Zudem gehen die Ersatzteile aus. Wie die Staatskanzlei Nidwalden am Mittwoch mitteilte, soll die Erneuerung in den nächsten drei Jahren vollzogen werden.

Nidwalden betreibt mit Obwalden zusammen ein Teilnetz des Sicherheitsfunknetzes. Die Modernisierung des Teilnetzes mit seinen 17 Basisstationen kostet 5,4 Millionen Franken. Obwalden hatte bereits im August 2019 mitgeteilt, für die Polycom-Erneuerung 2,96 Millionen Franken zurückzustellen.

Die Kosten für den Betrieb des modernisierten Polycom-Sicherheitsfunknetzes sollen etwa gleich gross sein wie beim bisherigen. Auf Anraten des Bundes budgetiert Nidwalden sicherheitshalber 15 Prozent höhere Ausgaben, insgesamt 203'000 Franken jährlich.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anhänger überschlägt sich in Tunnel auf A3
Schweiz

Anhänger überschlägt sich in Tunnel auf A3

Am Freitagabend hat sich auf der Autobahn A3 bei Unterterzen der Anhänger eines Lieferwagens überschlagen. Der Fahrer blieb unverletzt. Während der Unfallaufnahme und der Fahrzeugbergung war die Strasse während rund anderthalb Stunden komplett gesperrt.

USA: Staat übernimmt Kosten für nicht versicherte Corona-Patienten
International

USA: Staat übernimmt Kosten für nicht versicherte Corona-Patienten

Die US-Regierung will die Behandlungskosten für Bürger ohne Krankenversicherung übernehmen, die sich mit dem Coronavirus infizieren. In dem vom Kongress verabschiedeten Nothilfepaket zur Bekämpfung der Pandemie sind dafür 100 Milliarden Dollar enthalten.

Bayern München nimmt Training wieder auf
International

Bayern München nimmt Training wieder auf

Der FC Bayern München, Tabellenführer der deutschen Bundesliga, nimmt einem Bericht des "Kicker" zufolge am Montag das Training auf dem Platz wieder auf.

Komplette Öffnung des Strommarkts nimmt weitere Hürde
Schweiz

Komplette Öffnung des Strommarkts nimmt weitere Hürde

Künftig sollen neben Grosskonsumenten auch private Haushalte ihren Stromlieferanten wählen können. Die vollständige Strommarktöffnung wird mit Massnahmen begleitet, um die Versorgungssicherheit zu stärken und die Ziele der Energiestrategie 2050 zu erreichen.